Zierler zu Rauch-Kallat: Politik für den Bürger ist nicht Populismus

Wien (OTS) - BERICHTIGTE WIEDERHOLUNG OTS0051=

Scharf wies heute FPÖ-Generalsekretärin Theresia
Zierler den Vorwurf von ÖVP-Generalsekretärin Rauch-Kallat zurück, Landeshauptmann Dr. Jörg Haider agiere im Zusammenhang mit den Unfallrenten populistisch. "Verantwortungsvolle Politik heißt, dass man zu allen Zeiten über Verbesserungen für die Menschen nachdenkt. Verantwortungsvolle Politik heißt, dass man soziale Härtefälle so gut wie möglich abfedert, das ist die Politik der FPÖ. Sozial- und Finanzminister arbeiten gerade daran", so Zierler. Es gehe also nicht darum, gemeinsame Beschlüsse aufzuheben oder um populistische Aussagen, sondern es gehe um Politik für die Menschen. Über Verbesserungen für die Menschen nachzudenken, kann ja wohl nicht verboten sein. "Politik heißt nicht, ein starres Paket zu schnüren und sich dann zufrieden zurückzulehnen. Politik bedeutet ein ständiges Gestalten, Verändern und Verbessern. Dazu stehen wir als FPÖ", so Zierler abschließend.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliches Pressereferat
Tel. 01-40110-5491

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW/OTS