Österreichischer Bundesfeuerwehrverband:

Einladung zur Pressekonferenz Drei Monate nach der Brandkatastrophe im Tunnel der Kitzsteinhorn-Bahn Kaprun. - 20 Monate nach dem Inferno im Tauerntunnel. - 23 Monate nach dem verheerenden Brand im Mont Blanc-Tunnel.

Wien (OTS) - Nach wie vor finden die Feuerwehren in den meisten Straßen- und Eisenbahntunnels keine optimalen Einsatzvoraussetzungen für eine effiziente Hilfeleistung und Personenrettung vor.

Österreichs Feuerwehren wollen kein weiteres Mal einem Brand im Tunnel gegenüber stehen - ohne Chance, Retten und Löschen zu können!

Was ist aus der Sicht der Feuerwehren zu tun, um Tunneltragödien wie jene in den letzten beiden Jahren in Zukunft zu verhindern?

Der Österreichische Bundesfeuerwehrverband lädt zum Pressegespräch um folgende in engem Zusammenhang stehende Themen zu erörtern:

- Tunnelproblematik - Standpunkt und Forderungen der Feuerwehren

- Finanzierung des Feuerwehrwesens

- Jahr des Ehrenamtes 2001

Termin: Montag, 26. Februar 2001, 10.30 Uhr

Ort: Landesfeuerwehrkommando Salzburg,
Karolingerstraße 30, 5010 Salzburg

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel. 0662 / 828122 DW 11 oder 12 bzw.
Tel. 01/5458230
Österreichischer Bundesfeuerwehrverband,
Siebenbrunnengasse 21/3, 1050 Wien,
Email office@oebfv.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS