ÖAMTC: Straßensperren nach heftigen Schneefällen

Felbertauern wegen Lawinengefahr gesperrt.

Wien (ÖAMTC-Presse) - Heftige Schneefälle und die somit
gestiegene Lawinengefahr führten nach Angaben der ÖAMTC-Informationszentrale in Tirol und Salzburg zu einigen Straßensperren.

Wegen Lawinengefahr mußte Donnerstag Nachmittag die Felbertauernstrecke auf der Verbindung von Salzburg nach Osttirol gesperrt werden. Nach ersten Auskünften soll die Sperre zumindest bis Freitag früh aufrecht bleiben. Ausweichen ist nur großräumig über die Tauernautobahn, die Tauernschleuse zwischen Böckstein und Mallnitz oder über Drautal und Pustertal möglich, so die ÖAMTC-Informationszentrale. Nach dem Abgang eines Schneebrettes war die Gerlos Straße ( B 165 ) bei Wald im Pinzgau blockiert, Pkw konnten hier über die Gerlos - Mautstraße ausweichen.

In Tirol mußten die Fernpaßstrecke ( B 179) bei Reutte und die Tannheimer Straße ( B 199 ) im Bereich Gaichtpaß für die Schneeräumung immer wieder vorübergehend für den Verkehr gesperrt werden.

(Forts. mögl.)
ÖAMTC-Informationszentrale / Hi, Da, Gü

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC