CryoLife Inc. gibt bekannt, dass die Herzklappe Synergraft, die auf in-vitro-Gewebekulturen basiert, in Norwegen erstmals implantiert wurde

Atlanta, Georgia (ots-PRNewswire) - Die neue Technologie soll pädiatrischen Anwendungen zugute kommen.

CryoLife Inc. (NYSE: CRY), das führende Unternehmen in der Entwicklung und Vermarktung von implantierbaren Herzklappen auf der Basis von in-vitro-Gewebekulturen, Gefäßtransplantaten und proteinbasierenden operativen Adhäsionssubstanzen, gab bekannt, dass die revolutionäre Herzklappe der Firma, SynerGraft, einem drei Jahre alten männlichen Kind in einem Krankenhaus in Norwegen erfolgreich implantiert wurde.

Die SynerGraft-Technologie von CryoLife stellt eine wichtige Entwicklung bei den medizinischen Geräten dar, die auf in-vitro-Gewebekulturen basieren und der Wiederherstellung von beschädigtem oder erkranktem menschlichen Gewebe dienen. Die Technologie beinhaltet die Verwendung von Herzklappengewebe von Schweinen, das von schweinespezifischen Zellen befreit wurde, wodurch eine Collagenmatrix zurückbleibt, die das Potenzial hat, eine Verbindung mit den Empfängerzellen einzugehen. Dadurch erhält der Empfänger eine auf biologischer Basis produzierte Herzklappe mit einer Struktur und einer Biodynamik, die der Struktur und Biodynamik der Herzklappe des Empfängers ähnelt. Es wird erwartet, dass die auf in-vitro-Gewebekulturen basierende Herzklappe sich dem Wachstum des Kindes anpassen wird. Dadurch wird potenziell eine Reihe von Operationen zum Austausch der Herzklappe vermieden.

Am 25. Oktober 2000 erhielten die Schweineherzklappen SynerGraft von CryoLife das Zeichen "CE" (eine Produktzertifizierung), das die kommerzielle Distribution der neuen pulmonalen Herzklappe, die auf in-vitro-Gewebekulturen basiert, in der gesamten Europäischen
Union ermöglicht. Steven G. Anderson, President und Chief Executive Officer von CryoLife Inc., sagte: "Die Entwicklung der SynerGraft-Technologie soll den Chirurgen eine revolutionäre neue Familie von biologischen Produkten, die auf in-vitro-Gewebekulturen basieren, zur Verfügung stellen, die das Potenzial haben, sich an die eigenen Zellen des Patienten in vivo anzupassen."

Der Chirurg, der das Implantat einsetzte, war Dr. med. Sigurd Birkeland, Mitglied der Section of Pediatric Cardiac Surgery im Department of Cardiovascular Surgery, Division of Heart and Lung Diseases, The National Hospital, University of Oslo, Norway.

CryoLife Inc. wurde 1984 gegründet. Die Firma ist das führende Unternehmen in der Entwicklung und Vermarktung von implantierbaren, lebenden menschlichen Geweben, die bei kardiovaskulären, vaskulären und orthopädischen Operationen überall in den USA und Kanada verwendet werden. Die operative Adhäsionssubstanz BioGlue des Unternehmens ist als Hilfsmittel für akute Dissektionen der Brustschlagader nach den HDE-Bestimmungen in den Vereinigten Staaten zugelassen, trägt das Zeichen "CE" in der Europäischen Union und ist in Kanada zur Verwendung bei der vaskulären und der pulmonalen Versiegelung und Wiederherstellung zugelassen. Das Unternehmen stellt außerdem die Herzklappe SynerGraft her, den ersten Herzklappenersatz der Welt auf der Basis von in-vitro-Gewebekulturen, und die Schweineherzklappen CryoLife-O'Brien und CryoLife-Ross, die das Zeichen "CE" für die Distribution in der Europäischen Gemeinschaft tragen. Die menschlichen Herzklappen und die Gefäßtransplantate, die von CryoLife mit Hilfe der SynerGraft-Technologie verarbeitet werden, werden in den Vereinigten Staaten unter den Handelsbezeichnungen CryoValve SG und CryoVein SG vermarktet.

Die Aussagen in dieser Pressemeldung, die zukunftsbezogen sind oder die Ansichten, Erwartungen oder Hoffnungen des Managements im Hinblick auf zukünftige Ereignisse ausdrücken, sind zukunftsbezogene Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Es ist möglich, dass diese zukünftigen Ereignisse überhaupt nicht oder nicht zum erwarteten Zeitpunkt eintreten. Sie unterliegen diversen Risiken und Unwägbarkeiten. Zu derartigen Risiken und Unwägbarkeiten gehört die Möglichkeit, dass die SynerGraft-Herzklappen keine Verbindung mit den Zellen des Empfängers eingehen, oder wenn sie das tun, dies nicht die erwarteten Auswirkungen haben wird, darunter unter anderem das Mitwachsen mit einem heranwachsenden Kind. Dazu gehört weiterhin, dass die zukünftigen klinischen SynerGraft-Testergebnisse nicht so positiv ausfallen wie die derzeitigen Ergebnisse; dass die Anträge für SynerGraft nicht zum geplanten Zeitpunkt fertiggestellt werden oder dass die Genehmigungen der Regulierungsbehörden nicht zeitgerecht eingehen, wenn überhaupt; dass die Herzklappen SynerGraft und SynerGraft SG von den Chirurgen nicht angenommen werden und weitere Risikofaktoren, die in den Firmenunterlagen für die Securities and Exchange Commission (US-Börsenaufsicht) aufgeführt sind, darunter das Formular 10-K für das Jahr, das am 31. Dezember 1999 endete.

Weitere Informationen über das Unternehmen erhalten Sie auf der Website von CryoLife: http://www.cryolife.com

ots Originaltext: Speedware Corporation
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
USA: Roy Vogeltanz, Vice President, Corporate Communications, Tel.:
+1 (800) 438-8285

Großbritannien/Europa: Robert Hanley,
President, CryoLife Europa Ltd., Tel.: +44 (0) 1329 229800

Website: http://www.cryolife.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE