Sachliche Zusammenarbeit in Frauenanliegen LR Schmid: Gerüchte entbehren jeder Grundlage!

Bregenz (VLK) - Im Rahmen des Pressefoyers betonten Frauen-Landesrätin Greti Schmid und Monika Lindermayr vom Frauenreferat im Amt der Vorarlberger Landesregierung die
gute Zusammenarbeit. Schmid: "In den Schwerpunkten für 2001
sind wir uns einig und wir haben ein positives Arbeitsklima."
****

Monika Lindermayr verwies mit einem Überblick zu den Schwerpunkten für das Jahr 2001 auch auf die Internet-Seite www.vorarlberg.at, unter dem Link "Frauen" sind die
Schwerpunkte, die vom Referat eigenverantwortlich geplant und durchgeführt werden, abrufbar. Vorgesehen ist zudem, die
Inhalte bei einer Pressekonferenz im März 2001 ausführlich zu präsentieren.

Frauenpolitik: Ein arbeitsintensives Jahr steht bevor

Für Landesrätin Schmid steht die sachliche Zusammenarbeit
mit allen Partnern im Vordergrund. Schmid: "Frauenpolitik
soll sich durch konstruktive Arbeit auszeichnen. Die
Herausforderung wird sein, Rahmenbedingungen zu schaffen, die
es Frauen und Männern ermöglichen, die Balance zwischen Beruf
und Familie zu halten." Ziel ist weiterhin, so Schmid, dass gemeinsam mit AK und ÖGB sowie mit der Wirtschaft und
Industrie eine konstruktive Zusammenarbeit zum Wohle der
Frauen stattfindet, um die Schaffung der nötigen
Rahmenbedingungen voran zu bringen (u.a. familiengerechte Arbeitswelt, flexible Arbeitszeiten, bedarfsgerechte Kinderbetreuung, Berufschancen für Mädchen und Frauen sowie
die Anrechnung der Kinderbetreuung auf die Pension). Als
einer der nächsten Schritte hat Landesrätin Schmid bereits zu einem Kinderbetreuungsgipfel eingeladen.
(ug,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20136
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL