Fallent: Nur stillgelegte Kernkraftwerke sind sichere Kernkraftwerke

Umstieg auf erneuerbare Energie ist unumgänglich

Wien, 2001-02-20 (fpd) - "Daß der Zeitplan für die Inbetriebnahme des Störfall- und Stillstandsreaktors Temelin nicht eingehalten wurde, ist ein eindeutiges Indiz dafür, daß es noch immer Sicherheitsprobleme im Kernkraftwerk gibt", betonte heute der freiheitliche Umweltsprecher Abg. Ing. Gerhard Fallent. ****

"Dies ist ein Grund mehr dafür, die Forderung der Freiheitlichen nach einem atomfreien Europa noch einmal zu bekräftigen. Der einzige Ausweg aus diesem Spiel mit dem Leben und der Gesundheit vieler Menschen ist der möglichst rasche Umstieg auf erneuerbare Energie", so Fallent weiter.

"Es muß zu einer verstärkten Nutzung von Sonnenenergie, Biomasse, Wind- und Wasserkraft kommen, denn Atomstrom hat keine Zukunft. Aber nicht nur dieser absolut notwendige Umstieg, sondern auch der Aspekt des Energiesparens hat einen hohen Stellenwert", erklärte der freiheitliche Umweltsprecher abschließend. (Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40 110 /5491

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC