ots Ad hoc-Service: Schwarz Pharma AG <DE0007221905>

Monheim (ots Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

SCHWARZ PHARMA besser als erwartet Umsatz 2000 auf 736,2 Mio. um 4,3% angestiegen Jahresüberschuss um 65% auf 13,6 Mio. gewachsen Vorgeschlagene Dividende: 0,55 je Aktie Das Betriebsergebnis 2000 betrug minus 3,6 Mio. nach einem Verlust in Höhe von 29,9 Mio. im Vorjahr. Vor Forschungsund Entwicklungskosten errechnet sich eine Steigerung des Betriebsergebnisses um 86% auf 87,9 Mio. . Der Jahresüberschuss erreicht 13,6 Mio. , was eine Steigerung von 65,9% bedeutete.

Der Cash flow aus laufender Geschäftstätigkeit hat sich im Berichtsjahr auf 103,2 Mio. mehr als verdoppelt. Im Zuge der Investitionstätigkeit sind per Saldo 41,4 Mio. abgeflossen. Den Brutto-Investitionen in Höhe von 64 Mio. standen Veräußerungserlöse von insgesamt 22,6 Mio. gegenüber. Die Investitionen betrafen im Berichtsjahr mit 40,9 Mio. Sachanlagen.

Zwei klinische Studien der Phase II zu SPM 962, mit dem Wirkstoff Rotigotine in einem Wirkstoffpflaster zur Behandlung der Parkinson-Krankheit, wurden abgeschlossen. Die Phase III der klinischen Studien wird derzeit vorbereitet und soll 2001 beginnen. Weitere Phase II Studien mit dem Wirkstoff Harkoseride zur Behandlung der Epilepsie (SPM 927) und zur Behandlung neuropathischer Schmerzen (SPM 929) werden im Frühjahr 2001 starten. Die klinischen Phase I Studien für die Eigenentwicklung gegen Harninkontinenz, SPM 907, sind 2000 mit gutem Erfolg abgeschlossen worden. Im Dezember 2000 konnten die Phase II Studien initiiert werden.

Die Wachstumshormon-Formulierung NutropinAq, wurde im Januar 2001 von der europäischen Zulassungsbehörde (EMEA) zugelassen. Der Zulassungsantrag für die Wachstumshormon-Formulierungen Nutropindepot wird von der EMEA bearbeitet; hier sind noch zusätzliche Daten aus einer derzeit laufenden klinischen Studie einzureichen.

Das Projekt SPM 924 zur Behandlung von Prostatakrebs wird nach einer Studie des amerikanischen Entwicklungspartners bis zu einer endgültigen Entscheidung ausgesetzt. Das Projekt SPM 933 "C Peptide" zur Behandlung von Spätkomplikationen bei Patienten mit Diabetes Typ I hat Schwarz Pharma im Februar 2001 eingestellt.

Mehr Informationen finden Sie im Internet: www.schwarzpharma.com oder unter der Tel.-Nr.: +49-(0)2173-481866

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI