Hinterholzer: 4.600 Unternehmen allein im Jahr 2000 gegründet

Wirtschaftsboom in Niederösterreich setzt sich weiter fort

St. Pölten (NÖI) - "Aus einer Statistik der NÖ-Wirtschaftskammer geht hervor, dass im Jahr 2000 fast 4.600 Unternehmen gegründet wurden", verweist LAbg. Michaela Hinterholzer auf eine stolze Bilanz. "Mit einer Zuwachsrate von 19 % liegt Niederösterreich bei Unternehmensgründungen im österreichischen Spitzenfeld. So hat sich im Vorjahr auch die Zahl der Wirtschaftstreibenden in Niederösterreich auf nunmehr 70.000 erhöht. Mit den zahlreichen Unternehmensgründungen hält der Wirtschaftsboom in Niederösterreich weiter an", so Hinterholzer. ****

Hinterholzer führt in diesem Zusammenhang Gründe für die hervorragende Wirtschaftsbilanz Niederösterreichs an. "Durch die von Landesrat Ernest Gabmann initiierte NÖ-Gründeroffensive konnten bereits 11 Regionale Innovationszentren (RIZ) geschaffen werden, mit denen vor allem Jungunternehmern auf dem Weg in die Selbständigkeit unter die Arme gegriffen werden soll. Im Rahmen der Betriebsansiedelungsgesellschaft ECO Plus konnten darüber hinaus seit 1991 insgesamt 561 Betriebe in Niederösterreich angesiedelt und 12.200 Arbeitsplätze neu geschaffen werden", erklärt Hinterholzer.

"Niederösterreich bietet für Selbständige und vor allem für Jungunternehmer die nötigen Voraussetzungen, wie die steigende Zahl an Wirtschafstreibenden eindeutig unterstreicht. Wir werden auch in Zukunft alle Maßnahmen setzen, damit wir unsere erfolgreiche Wirtschaftspolitik auf dem Weg zu einer europäischen ‚Top Ten‘-Region fortsetzen", betont Hinterholzer.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI