Fantastic legt Zahlen für 2000 vor / Fantastic reagiert auf die Entwicklung des Breitbandmarkts mit strategischen Partnerschaften und Restrukturierung

Zug, Schweiz (ots-PRNewswire) - The Fantastic Corporation, ein führender Anbieter von Software-Lösungen für die Breitbandübertragung von Multimediainhalten (Neuer Markt Frankfurt: FAN), meldet einen Verlust von US $ 60.2 Mio. für das vergangene Geschäftsjahr im Vergleich zu US $ 53.2 Mio. in 1999. Der Nettoverlust pro gehandeltem Miteigentumszertifikat beträgt US $ 0.50 verglichen mit dem Nettoverlust in der Vorjahresperiode von US $ 0.58 je Miteigentumszertifikat.

Die Umsatzzahlen für den Bilanzierungszeitraum belaufen sich auf US $ 17.1 Mio. verglichen mit dem Vorjahresergebnis von US $ 23.0 Mio. Dies entspricht einer Abnahme von 25.4%. Der Bruttoertrag fiel um 35.2% auf US $ 13.4 Mio. gegenüber US $ 20.7 Mio. in 1999. Entsprechend verringerte sich die Bruttogewinnmarge auf 78.3% im Jahr 2000 im Vergleich zu 90.2% im Vorjahr. Diese Zahlen resultieren zum einen aus dem geringer als erwarteten Lizenzverkauf und zum anderen aus den gestiegenen Einnahmen für Unterhalt und Serviceleistungen.

"Nach einem erfolgreichen Geschäftsjahr in 1999 sind wir mit dem diesjährigen Ergebnis sehr unzufrieden", so Reto Braun, Chairman und CEO von Fantastic. "Der Entwicklungsprozess für den Breitbandmarkt dauert länger als erwartet und hat sich dementsprechend negativ auf unser Geschäft und unser Ziel, möglichst schnell profitabel zu werden, ausgewirkt."

Weiter sagt Braun: "Der Breitband-Multimediamarkt steckt noch immer in den Kinderschuhen und das Tempo der Weiterentwicklung ist schwierig vorauszusagen. Wir sind zur Überzeugung gelangt, dass der Ausbau des Breitbandmarktes mehr als Technik und Vision erfordert, sondern auch Partnerschaften mit führenden Unternehmen."

"Diese Erkenntnis hat uns veranlasst, unsere Unternehmensstrategie zu überdenken und den Weg über Wiederverkäufer und Partnerschaften einzuschlagen. Die Kooperation mit IBM verläuft vielversprechend und ich bin überzeugt, dass eine Kehrtwende noch in diesem Jahr möglich ist."

Die Betriebsausgaben blieben mit US $ 70.2 Mio. im Vergleich zum letzten Geschäftsjahr relativ konstant, obwohl die Zahlen für 1999 durch nicht zahlungswirksame Vergütungsaufwendungen in Höhe von US $ 34.5 Mio. belastet wurden. In 2000 betrugen die Ausgaben für nicht zahlungswirksame Vergütungsaufwendungen lediglich US $ 9.8 Mio. Unter Berücksichtigung dieser Zahlen ergibt sich ein wesentlicher Anstieg der Nettobetriebskosten für das Jahr 2000 in Höhe von US $ 24.6 Mio.

Chief Financial Officer Andreas Emmenegger kommentiert: "Die Betriebsausgaben widerspiegeln den Aufbau der Marketing- und Vertriebsorganisation für die ursprünglich erwartete Ausweitung der Geschäftsaktivitäten. Mit dem Restrukturierungsprogramm zieht Fantastic die Konsequenz aus den Marktentwicklungen im Geschäftsjahr 2000 und wird so die laufenden Betriebskosten deutlich senken."

Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung stiegen um 29.5% auf US $ 9.0 Mio. und stimmen mit dem Ziel überein, einen Schwerpunkt auf die Weiterentwicklung und Verbesserung der Software zu legen. The Fantastic Corporation verfügt über Liquide Mittel in Höhe von US $ 82.8 Mio. und bleibt durch die Einsparungen aus der Umstrukturierung für die kommenden Jahre finanziell solide.

Die Rückstellungen für den Restrukturierungsprozess werden im ersten Quartal 2001 verbucht.

Aussichten 2001

Für die erste Hälfte 2001 erwartet Fantastic, dass die strategische Neuausrichtung in Bezug auf Wiederverkäufer weiter entwickelt wird und im zweiten Halbjahr Grundlage für eine Umsatz-und Ertragsverbesserung bildet. Fantastic rechnet mit einer weiterhin schwer einschätzbaren Entwicklung des Breitbandmarktes und einem Jahresumsatz von US $ 20 bis 25 Mio. Weiter hält das Management von Fantastic am Ziel fest, das vierte Quartal 2001 mit einem ausgeglichenen Ergebnis auf der operationellen Ebene abzuschließen.

ÄÄ
Wichtigste Finanzzahlen 1. Januar - 31. Dezember 2000
(Beträge in Tausend US $)

2000 1999 Veränderung %

Umsatz 17.147 22.977 -5.830 (25) Bruttogewinn 13.423 20.724 -7.301 (35) Betriebsergebnis* -46.716 -14.843 -31.873 215 Fehlbetrag* -50.373 -18.682 -31.691 170 Cash flow aus Geschäftstätigkeit
-40.321 -12.146 -28.175 232 Liquide Mittel und Festgelder
82.846 132.921 -50.075 (38) Eigenkapital 91.219 135.420 -44.201 (33)

*bereinigt um nicht zahlungswirksame Vergütungsaufwendungen
ÜÜ

The Fantastic Corporation (Zug, Schweiz) ist ein führender Anbieter von Software-Gesamtlösungen für die Breitbandübertragung von Multimediainhalten. Diese Kommunikationstechnologie verbindet digitales Punkt-zu-Multipunkt-Broadcasting mit der Interaktivität des Internets, um Multimedia-Inhalte über jegliche IP-fähige Breitbandnetze an PCs, digitale Settop-Boxen und Handheld-Geräte (einschließlich Mobiltelefonen der dritten Generation) zu verbreiten.

Durch die Zusammenführung der Bandbreiten- und Geschwindigkeitsvorteile der Broadcasting-Techniken mit der Interaktivität des Internet bietet Data Broadcasting überlegene Verteilungs- und Interaktionswege in einer zunehmend IP-zentrierten Welt. Die Komplettlösung von Fantastic unterstützt das schnelle Wachstum der Data-Broadcast-Branche.

Zu den globalen Partnern und Kunden von Fantastic zählen IBM, British Telecommunications, Telecom Italia, Deutsche Telekom, Loral Space and Communications, Reuters, Lucent Technologies, Intel und Singapore Press Holdings.

Der Name "The Fantastic Corporation" ist eingetragenes Warenzeichen. Die Bezeichnungen Channel Management Center (CMC), Channel Editorial Center (CEC), MediaSurfer und Fantastic SmartCaster sind Warenzeichen der Fantastic Corporation.

Die Aktien von Fantastic werden am Frankfurter Neuen Markt gehandelt unter dem Börsensymbol FAN.

Besuchen Sie uns im Internet unter http://www.fantastic.com

ots Originaltext: The Fantastic Corporation
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
The Fantastic Corporation
Annick Lusser
Public Relations
Tel +41 41 728 87 82
Fax +41 41 728 86 58
E-mail: annick.lusser@fantastic.com
Waggener Edstrom GmbH
Strategic Communications
Brian Edwards
Tel +49 6221 9850 112
Fax +49 6221 9850 101
E-mail: briane@wagged.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE