SEVEN und Microsoft erleichtern Carriern künftig die Bereitstellung von Unternehmenslösungen für den mobilen Datenzugriff

Cannes, Frankreich( ots-PRNewswire) - Nahtlose Integration von Microsoft Mobile Information Server und anderen Produkte der Linie Microsoft.NET Enterprise Server mit dem globalen SEVEN-Netz geplant

Wie SEVEN auf dem 3GSM-Weltkongress heute bekanntgab, wird das Unternehmen in Kooperation mit der Microsoft Corporation mobile Lösungen für den mobilen Datenzugriff entwickeln. SEVEN und Microsoft werden gemeinsam an der Implementierung und Integration von Netzlösungen arbeiten, mit denen Mobilfunk-Betreibergesellschaften in aller Welt den wachsenden Bedarf der Unternehmen an mobilen Datendiensten zu ihrem Vorteil nutzen können. Dazu wird Microsoft Mobile Information Server in das globale SEVEN-Netz integriert und noch in der ersten Hälfte des Jahres 2001 verfügbar sein.

SEVEN ist Anbieter einer globalen Infrastruktur von Produkten und Dienstleistungen, mit deren Hilfe die Betreiber von Mobilfunknetzen ihren Unternehmenskunden umfassende, schlüsselfertige anbieten können. Unterstützen wird SEVEN sowohl Mobile Information Server von Microsoft als auch Dienste, die für Microsoft-Geräte und .NET Enterprise Server-Produkte entwickelt wurden und durch die globale Infrastruktur von SEVEN verwaltet werden.

"SEVEN verfolgt das Ziel, den Betreibern die Komplexität zu ersparen, mit der die Unternehmen heute bei der Einrichtung von Mobilfunk-Zugängen für den Datenzugriff konfrontiert werden", erläutert Bill Nguyen, Gründer und Präsident von SEVEN. "Die Integration von Microsoft Mobile Information Server ist nicht nur deshalb wichtig, weil Microsoft ein Hauptanbieter von Software für Unternehmen ist, sondern auch deshalb, weil sich .NET-Initiative von Microsoft auf die neuen Anforderungen des Marktes ausrichtet ist."

"Die globale Infrastruktur von SEVEN wird die Carrier wirksam dabei unterstützen, den Markt des mobilen Datenzugriffs durch Unternehmen zu bedienen", prophezeit Paul Gross, leitender Vizepräsident der Mobility Group von Microsoft. "Unsere Zusammenarbeit wird den Unternehmen einen kosteneffektiven mobilen Datenzugriff ermöglichen und andererseits den Mobilfunknetzbetreibern neue Geschäftsfelder durch Mehrwertdienste und -produkte erschließen."

Die netzbetreiberorientierte globale Netzlösung von SEVEN stellt für die Unternehmen den effizientesten Weg zur Schaffung eines mobilen Datenzugriffs dar. Die wichtigsten Vorteile sind:

  • - Konsistenter und zuverlässiger Mobilzugriff über alle Netze und Geräte hinweg.
  • - Integration entstehender und vorhandener Standards und Plattformen auf 2.5G- und 3G-Ebene.
  • - Zügige Übernahme und Inbetriebnahme von Mobilfunklösungen.
  • - Mehrwertdienste wie Carrier-Class-Sicherheit, Dienstqualität (Quality of Service, QoS) und Netz-Verwaltbarkeit.
  • - Nutzung vorhandener Investitionen in Anwendungen und die Netzinfrastruktur.

Mobile Information 2001 Server ist eine Kernkomponente der Gesamtstrategie von Microsoft im Bereich Mobilitätslösungen. Mobile Information Server bietet nicht nur mobilen Benutzern über Outlook Mobile Access den Zugriff auf ihre Eingangsablage, ihren Kalender sowie ihre Kontakte und Tasks in Echtzeit, sondern wird auch spezialisierten Telearbeitern den interaktiven, Mobilzugriff auf Unternehmensanwendungen und andere Unternehmensressourcen wie etwa Web-basierte Windows 2000 Server-Anwendungen oder mit Microsoft SQL Server erstellte Lösungen ermöglichen. Daneben wird Mobile Information Server eine Plattform für künftige mobile Anwendungen wie z.B. den sprachgesteuerten Zugriff oder mobiles Instant Messaging bilden und für den Support neuer Gerätetypen erweiterbar sein. Gegenwärtig liegt das System als Beta-Version vor, wird aber noch in der ersten Hälfte des Jahres 2001 verfügbar sein.

Microsoft Outlook Mobile Access ist in den neuen Microsoft Mobile Information 2001 Server integriert und die erste für Mobile Information 2001 Server lieferbare Anwendung. Outlook Mobile Access ermöglicht den Echtzeitzugriff auf persönliche Informationsmanagement-Anwendungen auf der Basis von Microsoft Exchange Server - beispielsweise E-Mail, Kalenderfunktionen, Kontakte und Tasks - und alles von einem Mobiltelefon aus.

Über SEVEN

SEVEN bietet die einzige globale Infrastruktur, die es Betreibern von Telekommunikationsnetzen gestattet, ihren Geschäftskunden Mobilfunk-Datendienste als schlüsselfertige Lösungen zur Verfügung zu stellen. Das internationale Datencenter-Netz, professionelle Dienstleistungen und die Softwarelösungen von SEVEN sorgen für ein effizientes Management aller Aspekte von Mobilfunk-Datendiensten zwischen Betreibergesellschaften, Unternehmen und Unternehmensanwendungen. Weitere Informationen sind unter http://www.seven.com zu finden.

ots Originaltext: Seven
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Kate O'Sullivan, Vizepräsidentin Corporate Communications von SEVEN:
Tel. +1-650-381-2517 (während des 3GSM-Weltkongresses auch +44-7759-627896) oder kate@seven.com,
oder Douglas Long in Großbritannien:
Tel. +44-20-7345-3325 (während des 3GSM-Weltkongresses auch +44-7970-756810) oder dlong@alexanderogilvy.com
oder John Kuch:
Tel.+1-415-644-3064 oder Mobiltelefon +1-415-516-4196
oder jkuch@alexanderogilvy.com,
beide von Alexander Ogilvy Public Relations Worldwide, für SEVEN.

Website: http://www.seven.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE