Foradil von Novartis zur Langzeitbehandlung von Asthma in den USA zugelassen / Globales Wachstumspotenzial für den Foradil-Aerolizer(TM)- Inhalator wird Realität

Basel (ots-PRNewswire) - Novartis gab heute bekannt, dass die US-amerikanische Lebens- und Arzneimittelbehörde (Food and Drug Adminsitration - FDA) den schnell wirkenden, lang anhaltenden Bronchodilator Foradil (Formoterol-Fumarat-Pulver zur Inhalation) für die Langzeitbehandlung von Asthma und zur Vorbeugung von reversiblen obstruktiven Atemwegserkrankungen zugelassen hat.

"Die Zulassung von Foradil zur Markteinführung in den USA stellt für Novartis einen wichtigen Meilenstein dar, da es sich bei diesem Produkt um eines unserer erfolgversprechendsten Absatzprodukte zur Behandlung von Atemwegserkrankungen handelt", erklärte Thomas Ebeling, Vorstandsvorsitzender der Novartis Pharma AG. "In den USA können Patienten mit Asthma jetzt von der zweifachen Wirkung von Foradil profitieren, die sowohl langwirkende Symptombekämpfung als auch schnelle Bronchodilation (Erweiterung der Bronchien und Bronchiolen) in einem einzigen Produkt bietet."

Der US-Zulassung liegen fünf klinische Studien an über 1600 Patienten mit leichtem bis mittelschwerem Asthma zugrunde. In den Studien gewährleistete Foradil (12 mcg) den Patienten eine klinisch signifikante Bronchodilation über einen Zeitraum von 12 Stunden. Die Bronchodilation erfolgte innerhalb von einer bis drei Minuten ähnlich wie bei dem nur über kurze Zeit wirksamen Beta-2-Agonist-Salbutamol.

Foradil wird zweimal täglich über einen Trockenpulverinhalator, den so genannten Aerolizer, verabreicht, mit dem die Patienten, im Gegensatz zu herkömmlichen Inhalatoren, die Dosierung genau kontrollieren können. Die Inhalierung mit dem Aerolizer ist für den Patienten problemlos und ein surrender Laut signalisiert, dass der Wirkstoff inhaliert wurde. Die Patienten können das Pulver schmecken und dann das Inhaliergerät öffnen, um zu kontrollieren, dass die gesamte Dosis inhaliert wurde.

Asthma ist eine chronische Lungenentzündung, von der 15 Millionen Amerikaner betroffen sind; weltweit leiden knapp zehnmal so viele Menschen an dieser Krankheit. Angaben der Weltgesundheitsorganisation zufolge sterben jährlich weltweit 180.000 Menschen an Asthma. Die Symptome sind Atemnot, pfeifendes Atmen, Gefühl der Brustenge und über eine Woche lang andauernder Husten. Da Asthma chronisch ist, zielt die Behandlung eher auf eine Kontrolle der Krankheit denn eine Heilung ab.

Foradil ist bereits in 85 Ländern auf der ganzen Welt erhältlich. Die globale Initiative gegen obstruktive Lungenerkrankungen (Global Initiative on Obstructive Lung Disease - GOLD) und die globale Initiative gegen Asthma kennen Foradil als eine äußerst wirksame Behandlungsmethode für chronisch obstruktive Lungenkrankheiten (Chronic Obstructive Pulmonary Disease - COPD) und Asthma an und empfehlen die Behandlung mit diesem Medikament.

Die vorliegende Pressemitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen wie "wichtiger Meilenstein", "erfolgversprechendste Absatzprodukte" oder ähnliche Ausdrücke. Derartige zukunftsbezogenen Aussagen bergen bekannte und unbekannte Risiken und Unwägbarkeiten sowie andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse von den zukünftigen Ergebnissen, Geschäftserfolgen oder Errungenschaften, die in derartigen Aussagen implizit oder explizit erwähnt werden, erheblich abweichen. Es gibt keine Garantie, dass die oben stehend erwähnte Zulassung und Markteinführung von Foradil zu dem erwarteten Vermarktungserfolg in den USA führen wird. Unter anderem Unwägbarkeiten bezüglich der Produktentwicklung, behördliche Maßnahmen oder Verzögerungen oder behördliche Bestimmungen im allgemeinen, die Fähigkeit, Patente oder andere Arten des Schutzes geistigen Eigentums zu erhalten und zu behalten sowie der Wettbewerb im Allgemeinen können sich negativ auf eine solche Vermarktung auswirken.

Novartis (NYSE: NVS) gehört weltweit zu den Marktführern im Bereich Healthcare. Ihre Schwerpunkte sind Pharma, Consumer Health, Generika, Augenheilmittel und Tiermedizin. 1999 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 25,4 Mrd. Schweizer Franken (16,9 Mrd. USD) (ausgenommen später ausgegliederte Geschäftsbereiche) und investierte zirka 3,6 Mrd. Schweizer Franken (2,4 Mrd. USD) in Forschung und Entwicklung. Die in Basel ansässige Novartis beschäftigt rund 66.000 Mitarbeiter in über 140 Ländern weltweit. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.novartis.com .

ots Originaltext: Novartis

Rückfragen bitte an:
Batisha Anson, Chandler Chicco Agency,
Tel.: +44-20-7318-8315 bzw.
+1-917-362-2162 oder
Janet Morgan, Chandler Chicco Agency,
Tel.: +44-20-7318-8318 bzw.
+44-77-7805-5109

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE