ots Ad hoc-Service: Allbecon AG <DE0005086003> Anhaltende Expansion in 2000 Geschaeftsstellen im Ausland mehr als verdoppelt

Düsseldorf (ots Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Ihren raschen Expansionskurs im In- und Ausland fortgesetzt hat im vergangenen Jahr die auf Personal-Management spezialisierte Düsseldorfer Allbecon AG. Wie das bundesweit und im südwestlichen Europa tätige Zeitarbeitsunternehmen heute bei Bekanntgabe seiner vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2000 mitteilte, konnte es seinen Konzernumsatz von 200,1 Mio. DM um 27,1 % auf 254,3 Mio. DM steigern und damit seine Planvorgaben voll verwirklichen. Besonders stark wurde mit einem Gesamtaufwand von umgerechnet rund 5 Mio. DM erneut das Auslandsgeschäft ausgebaut, wobei die Anzahl der dortigen Geschäftsstellen von 20 auf 47 mehr als verdoppelt wurde. Die Tochterunternehmen in Spanien, Italien und der Schweiz erzielten zusammen einen Umsatz von umgerechnet 76,2 Mio. DM (1999: 46,5 Mio. DM), was einer Zunahme um knapp 64 % entspricht. Damit erhöhte sich der Auslandsanteil am Konzernumsatz von gut 23 % auf annähernd 30 %. Der Inlandsumsatz lag bei expansionsbedingten Aufwendungen von insgesamt 1,5 Mio. DM (die Zahl der Geschäftsstellen wurde um 8 auf 56 erhöht) mit 178,1 Mio. DM um 16% über dem Vorjahreswert von 153,6 Mio. DM.

Im Ausland wirke sich das sehr rasche Wachstumstempo allerdings infolge der hohen Anlaufkosten für die zahlreichen Neueröffnungen vorläufig noch ertragsschmälernd aus, heißt es in der Mitteilung. Das gesamte Auslandsergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) bildete sich deshalb von 3,2 Mio. DM auf - 1,4 Mio. DM zurück, während im Inland eine Zunahme um 6,7 % von 16,4 Mio. DM auf 17,5 Mio. DM erreicht wurde. Im Gesamtkonzern stellte sich das EBIT so - bei konstantem Rohertrag - auf 16,2 Mio. DM nach 19,6 Mio. DM. Das Unternehmen betont, dass es trotz der expansionsbedingten Ertragsminderung im Inland für 2000 eine EBIT-Marge von 9,8 % vom Umsatz vorweisen kann und damit weiterhin deutlich über dem Branchendurchschnitt liegt. Der Vorstand ist überzeugt, dass die im Ausland in beträchtlicher Höhe erbrachten investiven Vorleistungen schon in diesem Jahr ertragswirksam werden.

Der Vorstand

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI