Napster: Entscheidender Schritt auf dem Weg zu neuem Geschäftsmodell / Bertelsmann-Tochter Digital World Services entwickelt Digital Rights Management-System für größte Musiktauschbörse der Welt

Redwood City, CA / New York City, NY (ots) - Napster stellte heute einen entscheidenden Schritt auf dem Weg zur Etablierung eines neuen, auf Mitgliedschaft basierenden Geschäftsmodells vor. Die Bertelsmann-Tochter Digital World Services (DWS) wird die Technologie zur sicheren Verwaltung von im Filesharing-Verfahren getauschten Musik-Dateien bei Napster implementieren. DWS verfügt bereits über große Expertise auf dem Gebiet innovativer Digital Rights Management-Systeme (DRM). Diese Technologie ist wesentlicher Baustein eines von der Musik-Industrie mitgetragenen Napster-Services.

"Die heutige Ankündigung unterstreicht eine bedeutende Tatsache:
die wirklich relevanten Fragen zu Napsters Zukunft sind wirtschaftlicher, nicht technischer oder rechtlicher Natur. Unsere Allianz mit Bertelsmann und der Bertelsmann eCommerce Group war ein erster wichtiger Schritt hin zu einem Modell, das die Interessen von Künstlern, Autoren und anderen Rechteinhabern ausgleicht. Diese Lösung ist ein neuerliches Zeugnis unserer ernsthaften Bemühungen, eine Übereinkunft mit den Musikfirmen zu erreichen, die uns die Erhaltung von Napster für unsere Nutzer ermöglicht" sagte Hank Barry, Interim-CEO von Napster.

Barry hob erneut hervor, dass Napster so bald wie möglich einen auf Mitgliedschaft basierten Dienst einführen will.

Mit der von den beiden Firmen erarbeiteten Lösung wird die Napster Peer-to-Peer-Struktur aufrechterhalten. So wird es in Zukunft möglich sein, die Nutzung der übertragenen Dateien dahingehend zu kontrollieren, dass z.B. das Brennen von Musikdateien auf CDs reglementiert werden kann.

"Es ist eine außerordentliche Gelegenheit für DWS, mit Napster an der Gestaltung und dem Betrieb einer Schlüsseltechnologie für sein neues Geschäftsmodell zu arbeiten", sagte Johann Butting, CEO von Digital World Services. "Die erfolgreiche Kombination aus Napsters phantastischer Benutzerfreundlichkeit und Beliebtheit und einer IT-Architektur, welche die Bedürfnisse der Rechte-Inhaber berücksichtigt, ist ein wesentlicher Schritt zur sicheren Übertragung von Inhalten über das Internet."

Die Technologie wird den Austausch von MP3-Dateien erlauben, wobei der Datei beim Transfer von einem Napster-Nutzer zum anderen eine Art Sicherungselement hinzugefügt wird. Die Napster-Benutzersoftware wird zur Unterstützung dieser Schutzfunktion erweitert. Die Lösung wird keine bereits bestehende Mehrzweck-DRM ("multi-purpose DRM") verwenden, sondern eine völlig neue Sicherheits-Architektur, die spezifisch auf die Anforderungen des File-Sharing zugeschnitten ist.

"Wir freuen uns über diese Zusammenarbeit mit DWS. Gemeinsam werden wir einen wesentlichen Bestandteil der Technologie entwickeln und betreiben, die wir brauchen, um Filesharing zu erhalten und ein von der Branche unterstütztes Geschäftsmodell zu bauen. Durch diese Vereinbarung mit DWS und der Arbeit, die wir bis dato zusammen geleistet haben, steht bereits die Architektur für eine wichtige Komponente unseres neuen Modells", fügte Hank Barry hinzu.

"Bereits seit einigen Monaten arbeiten wir mit Digital World Services an der Gestaltung dieser Lösung. Sie haben ein tiefes Verständnis der zugrunde liegenden Technologien und kennen die Ansprüche unserer Nutzer sehr genau. Wir sind zuversichtlich, dass wir mit dem neuen System die wichtigsten Ansprüche der Musikfirmen befriedigen können, nämlich eine Kontrolle der Nutzung von getauschten Musik-Dateien. Gleichzeitig werden wir die Leistung und den Service von Napster beibehalten", sagte Napster CTO Eddie Kessler.

Über Napster
Napster ist die weltweit führende Person-to-Person File-Sharing Community. Napster bietet Musikfans einen leicht bedienbaren, qualitativ hochwertigen Service, mit dem sie neue Musik entdecken können und sich mit anderen Mitgliedern der Napster-Community über ihre Interessen austauschen können. Mit der Napster Software können Nutzer Musikdateien über eine benutzerfreundliche Schnittstelle lokalisieren und miteinander teilen, und Features wie Instant Messaging, Chaträume und "Hot List User Bookmarks" nutzen. Im Jahre 1999 wurde Napster von Shawn Fanning, damals noch 18-jähriger Student im ersten Semester an der Northeastern University in Boston, gegründet. Im Oktober 2000 gaben Bertelsmann und Napster die Bildung einer strategischen Allianz bekannt, mit dem Ziel, den Napster Person-to-Person File-Sharing-Service weiter zu entwickeln. Im Januar 2001 traten auch edel Music und TVT Records dieser Allianz bei. In diesem Jahr hat Napster bereits mehrere "Wired Magazine Readers Rave Awards" gewonnen, darunter "Best Music Site", "Best Innovative Start-up" und "Best Guerilla Marketing".

Über Digital World Services
Digital World Services ist ein Anbieter von Digital Rights Management (DRM)-Lösungen und -Dienstleistungen, mit denen die bequeme Nutzung von digitalen Produkten ermöglicht wird, indem das Verfahren für Verbraucher, Händler und Herausgeber transparent gemacht wird, bei gleichzeitigem Schutz der Urheberrechte. Das Unternehmen bietet Abwicklungsdienstleistungen (clearinghouse services), unter anderem Rechteabwicklung (rights clearing), Finanzabwicklung (financial settlement), und die Verwaltung von Nutzungsinformationen. Digital World Services ist Spezialist für die digitale Auslieferung von Musik, für Content Hosting, Systemintegration, Projekt-Management und Distributionsplattformen. Digital World Services ist eine Bertelsmann-Konzerntochter mit Zentralen in Hamburg und New York. Medienkontakte für Napster:

ots Originaltext: Bertelsmann eCommerce Group

Rückfragen bitte an:
Business & Technologie: Karen DeMarco/Julie Gladders, mPRm
+1 (323) 9333399 x238/x204, kdemarco@mprm.com/jgladders@mprm.com

Produkt: Jill Mango/Tobey Dorschel, Girlie Action Media,
+1 (212) 3343200 x111, mango@girlie.com/tobey@girlie.com

Medienkontakt für Digital World Services:
Trish Naudon, Executive Director of Marketing,
+1 (212) 7827611

Medienkontakt für Bertelsmann eCommerce Group:
Frank Sarfeld, Senior Vice President & CCO,
+1 (646) 7580531,
Frank.Sarfeld@becg.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS