"profil": Beckenbauer: "Ihr habt's keine Chance"

Franz Beckenbauer hält den Fußball in Österreich im Vergleich zu Deutschland, Spanien und Frankreich für nicht konkurrenzfähig -"finanzielle Unterschiede sind zu groß"

Wien (OTS) - In einem Interview in der Montag erscheinenden Ausgabe des Nachrichtenmagazins "profil" analysiert Franz Beckenbauer die Zukunftsaussichten des österrichschen Fußballs. "Mit den fünf großen Fußballändern, mit Spanien, Itlaien, Frankreich, Deutschland und England wird Österreich in Zukunft nie mehr mitkönnen", meint der Präsident des FC-Bayern und Vizepräsident des Deutsche fußballbundes. Beckenbauer: "Da habt's Ihr keine Chance. Ein Wunderteam wird es nie mehr geben. Dazu sind die finanziellen Unterschiede viel zu groß geworden."

Daher könne er auch die Klagen über mangelnde Erfolge der österreichischen Nationalmannschaft nicht nachvollziehen. Beckenbauer im "profil"-Interview: "Ich kann die Klagen der Österreich nicht verstehen, die ewige Jammerei, wie schlecht Euer Fußball angeblich ist. Die Erwartungen bei Euch sind viel zu hoch. So ein kleiner Markt, wenig Geld, dazu eine lange Winterpause: Was wollt Ihr denn?"

Österreich müsse sich "mit den kleineren Ländern vergleichen, mit der Schweiz oder mit Norwegen. Und im Vergleich zu denen steht Österreich ohnehin sehr gut da." Positiv bewertet der FC-Bayern-Präsident unter anderem die Leistungen von Sturm Graz. Beckenbauer:
"Die zweite Runde in der Champions League zu erreichen, das ist für Sturm Graz, für einen Klub aus so einem kleinen Land, ein großartiger Erfolg, viel mehr, als man eigentlich erwarten darf."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 534 70 DW 2501 und 2502

"profil"-Redaktion

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO/OTS