FORMAT: Sozialminister Haupt hält Fischler für "Feind Österreichs"

Neuer Konflikt um das Rinderschlachtprogramm der EU

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin FORMAT in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, erhebt Sozialminister Herbert Haupt im Zusammenhang mit dem Rinderschlachtplan der EU schwere Vorwürfe gegen Agrarkommissar Franz Fischler. Haupt im FORMAT-Interview: "Im Endeffekt hat sich Fischler als das geriert, als das ich ihn schon immer im Verdacht gehabt habe - als Feind Österreichs."

Auch wenn das EU-Programm zur Konsolidierung des Rindermarktes vorsieht, dass die geschlachteten Kühe entweder vernichtet, oder eingelagert oder außerhalb der EU verschenkt werden können, hält Österreich an seinem Ausnahmeansuchen fest. Franz Fischlers Aussage, es könne von der EU nicht genehmigt werden, kommentiert das freiheitliche Regierungsmitglied gegenüber FORMAT wiefolgt: "Seine Haltung richtet sich doch selbst, für mich ist er schon lange kein Kommissar Österreichs mehr sondern ein Kommissar gegen Österreich."

Rückfragen: D. Pesendorfer, 0699/19525294

(Schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMT/OTS