SPÖ-Bundesratsfraktion: Dringliche Anfrage an BM Forstinger zu chaotischer Verkehrspolitik

Wien (SK) In ihrer heutigen Dringlichen Anfrage an Bundesministerin Forstinger kritisiert die sozialdemokratische Bundesratsfraktion die chaotische Verkehrspolitik der blau-schwarzen Bundesregierung, die vom Kurzzeitminister Schmid begonnen wurde und nun in beeindruckender Kontinuität von seiner Nachfolgerin Monika Forstinger weitergeführt wird. Die Verkehrspolitik werde geprägt von einem Zick-Zack-Kurs und vor allem durch das Einfrieren und die Einstellung von öffentlichen Infrastrukturprojekten.

Da - wie in den Medien nachzulesen war - Landeshauptmann Jörg Haider nach einigen Rüffeln an seiner Parteifreundin in Wien eine Sonderförderung für sein Bundesland abgeholt hat, möchte die sozialdemokratische Fraktion nicht nur Antworten über die nun zu erwarteten Erhöhungen der Förderungen für die anderen Bundesländern Auskunft erhalten, sondern auch über die nun aktuellen Ausbauprojekte und Erweiterungspläne des öffentlichen Verkehrs. (Schluss) se/mp

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK