Eder zu Drogentests: Forstinger muss klares Konzept vorlegen und rasch handeln

Wien (SK) Die Vorlage "eines klares Konzepts" verlangt SPÖ-Verkehrssprecher Kurt Eder von Verkehrsministerin Forstinger im Zusammenhang mit der geplanten Einführung von verpflichtenden Drogentests für Kfz-Lenker. Die SPÖ sei grundsätzlich für jeden Vorschlag zugänglich, der zu mehr Verkehrssicherheit führe, nur seien bisher alle Fragen offen geblieben, so Eder am Donnerstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. So habe Forstinger noch immer nicht kundgetan, wie die Exekutivbeamten vorgehen werden und in welcher Form die Kontrollen durchgeführt werden sollen. Eder forderte Forstinger abschließend auf, "rasch zu handeln und ein klares Konzept vorzulegen". **** (Schluss) ps

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.atPressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK