Brix: Wirtschaftskammer und Industriellenvereinigung in Euroteam-Affäre verstrickt

"Untersuchungsausschuss wird diese Verstrickungen untersuchen"

Wien (SK) Für den SPÖ-Fraktionsvorsitzenden im Euroteam-Untersuchungsausschuss, Abgeordneten Otmar Brix, ist die die Nähe der ÖVP zur Firma Euroteam in der letzten Sitzung des Euroteam-Untersuchungsausschusses mehr als deutlich geworden. "Daher wird in einer der nächsten Sitzungen die Rolle des Institutes für Bildungsforschung der Wirtschaft - ein gemeinsamer Verein von Bundeswirtschaftkammer und Industriellenvereinigung - genauestens untersucht werden: Die SPÖ konnte sich mit einem diesbezüglichen Antrag im Ausschuss durchsetzen, das Wirtschaftsministerium wurde verpflichtet umgehend alle diesbezüglichen Akten dem Ausschuss zu übermitteln", erklärte der Abgeordnete. ****

"Klar ist", so Brix am Donnerstag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ, "aus der angeblichen SP-Nähe von Euroteam wird immer mehr ein Konglomerat aus Aufträgen des Wirtschaftsministeriums in Zusammenarbeit mit Wirtschaftskammer und Industriellenvereinigung". (Schluss) wf/mm

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.atPressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK