VA Technologie AG : Vorläufige Zahlen 2000 + Wachstum in Auftragseingang (9%) und Umsatz (13%) + Positive Geschäftsentwicklung und Ergebniswachstum in allen

Wien (OTS) - Unternehmensbereichen mit Ausnahme der Metallurgietechnik + Operatives Ergebnis des Konzerns 91 Mio. EUR
+ Jahresgewinn 30 Mio. EUR nach Jahresverlust von 95 Mio. EUR im

Vorjahr =

Die börsenotierte VA Technologie AG (VA TECH) konnte
nach vorläufigen Zahlen (siehe nachstehende Tabelle) auf Basis International Accounting Standards den Auftragseingang um 9% im Jahresvergleich auf 3.890 Mio. EUR sowie den Umsatz um 13% auf ca. 3.900 Mio. EUR steigern. Das operative Ergebnis (EBIT) des Konzerns wird voraussichtlich 91 Mio. EUR betragen, der Jahresgewinn wird sich auf 30 Mio. EUR belaufen.

Der Unternehmensbereich Metallurgietechnik konnte bei harten Wettbewerbsbedingungen den Auftragseingang und den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr steigern. Rückstellungen für unerwartete, zusätzliche Fertigstellungskosten für laufende Projekte, Vorsorgen für weitere, verstärkte Restrukturierungsmaßnahmen sowie die budgetierten Integrationskosten der Ende 1999 erworbenen Kvaerner Metals Equipment haben zu einem deutlichen Ergebnisrückgang geführt.

Die Unternehmensbereiche Hydraulische Energieerzeugung, Energieübertragung und -verteilung, Wassertechnik und Industrial Services wiesen eine positive, erfolgreiche Geschäftsentwicklung und Ergebniswachstum auf.

Der Bereich Hydraulische Energieerzeugung zeigte inklusive des von Sulzer erworbenen Hydro-Bereiches ein Wachstum in Auftragseingang, Umsatz und operativem Ergebnis.

In der Energieübertragung und -verteilung konnte eine Umsatz- und Ergebnissteigerung erzielt werden. Die globale Allianz mit Schneider Electric im Hochspannungsbereich bringt VA TECH in die globale Top 3 Position in diesem Geschäft. Der Vertrag trat am 22. Jänner 2001 in Kraft.

Im Unternehmensbereich Wassertechnik gelang ein erfolgreicher Turnaround, alle Kennzahlen zeigen Wachstum im Vergleich zum Vorjahr.

Der Bereich Industrial Services konnte im operativen Ergebnis zulegen. Auch der Auftragseingang stieg gegenüber dem Vorjahr. Die konsequente Ausrichtung auf Wertschaffung über den gesamten Lebenszyklus einer Anlage wird durch die aktuelle Marktentwicklung klar bestätigt.

Die VA TECH wird auch im Jahr 2001 ihren im Vorjahr begonnen Transformationsprozess zu einem fokussierten Technologie- und Serviceunternehmen fortsetzen. Nachhaltige Ergebnisverbesserung und Wertschaffung haben höchste Priorität im gesamten Konzern.

Das Jahresergebnis 2000 sowie der Ausblick für das laufende Jahr 2001 werden wie angekündigt am 22. März 2001 veröffentlicht.

Die börsenotierte VA Technologie AG (VA TECH) ist ein Fokussiertes Technologie- und Serviceunternehmen, das Wert für Kunden über den gesamten Anlagen-Lebenszyklus schafft. Der Konzern verfügt über führende internationale Positionen in den Bereichen Metallurgietechnik, Hydraulische Energieerzeugung, Energieübertragung und -verteilung, Wassertechnik sowie Industrial Services.

Die Presseaussendungen der VA TECH sind auch Internet unter http:///www.vatech.at. abrufbar.

Kennzahlenüberblick VA Technologie AG (vorläufig)1)

Mio. EUR 2000 1999 Veränderung Auftragseingang 3.890 3.570 +9%
Umsatz 3.900 3.447 +13%
EBIT 91 130 -30% Jahresüberschuss/-fehlbetrag 30 - 95 -

1) Angaben inklusive des Anfang 2000 von der Sulzer AG
erworbenen Hydro-Bereiches. Die Akquisition Kvaerner Metals

Equipment ist beim Auftragseingang bereits in den Kennzahlen 1999 enthalten.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Agentur für strategische Unternehmenskommunikation
Tel.: 01/513 94 40
Fax: 01/513 91 01

NEISSER COMUNICATION

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS