"Die Sache mit dem Gulasch"

Buch anlässlich des 75. Geburtstages von Siegfried Ludwig

St.Pölten (NLK) - Eine der wichtigsten Weichenstellungen von Siegfried Ludwig als Landeshauptmann von Niederösterreich war die Gründung einer eigenen Landeshauptstadt. Aus Anlass seines 75. Geburtstages, den der Jubilar am Valentinstag (14. Februar) feierte, wurde gestern Abend in St.Pölten ein neues Buch vorgestellt, das den Titel "Die Sache mit dem Gulasch" trägt und an die Gründung der Hauptstadt vor 15 Jahren erinnert. Das rund 224 Seiten umfassende Buch beinhaltet auch zahlreiche Fotos und lässt die Hauptstadtdiskussion von der Trennung von Wien über die Entscheidung in den achtziger Jahren bis zu den wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und kulturellen Auswirkungen auf die Region und ganz Niederösterreich Revue passieren. Herausgeber sind der Leiter des Presseamtes der NÖ Landesregierung, Hofrat Dr. Herbert Waldhauser, und der ehemalige Chefredakteur der NÖ Nachrichten, Prof. Hans Ströbitzer. Sie wurden dabei von zahlreichen Autoren aus Politik, Architektur und Verwaltung unterstützt. Erschienen ist das Buch in der NÖN-Edition.

Zur Präsentation im Landhaus waren neben Siegfried Ludwig und zahlreichen Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung auch zahlreiche Freunde und Weggefährten des Jubilars gekommen. Die Verdienste Ludwigs bei der Gründung einer eigenen niederösterreichischen Landeshauptstadt würdigte auch Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll. Ludwig habe bei dieser Entscheidung vor allem politischen Mut, Überzeugungskraft und Diskussionsbereitschaft gezeigt. Dabei sei der Jubilar aber immer auch menschlich geblieben und habe sich in allen seinen Entscheidungen den Menschen in diesem Land verpflichtet gefühlt. Pröll: "Mit dieser Entscheidung und mit dem neu errichteten Haus in St.Pölten hat das Land ein neues Herz bekommen, das den Weg Niederösterreichs in die Zukunft symbolisiert."

In seinen Dankesworten erinnerte Ludwig an seine im Februar 1984 initiierte Hauptstadtdiskussion, der zunächst viele, auch in den eigenen Reihen, skeptisch gegenüber gestanden seien. Viel Überzeugungsarbeit sei notwendig gewesen, um bei den Verantwortungsträgern und in der Bevölkerung Akzeptanz für dieses Vorhaben zu erreichen, nicht zuletzt auch auf Grund einer exzellent geführten Werbekampagne, so Ludwig.

"Die Sache mit dem Gulasch" ist im Verlag des NÖ Pressehauses in St.Pölten (Telefon 02742/802) und im Buchhandel zum Preis von 298 Schilling erhältlich.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12163

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK