13 NAFES-Projekte von Baden bis Wolkersdorf

1 Million Schilling Landesmittel genehmigt

St.Pölten (NLK) - Von Baden bis Wolkersdorf reichen die Projekte zur Förderung des Einkaufens in Stadtzentren, für welche die NÖ Landesregierung bei ihrer dieswöchigen Sitzung eine Förderung über insgesamt 1.089.486,33 Schilling beschlossen hat. Insgesamt belaufen sich die Kosten der 13 NAFES-Projekte auf 3.634.848,50 Schilling. NAFES, die NÖ ARGE zur Förderung des Einkaufens ins Stadtzentren, wurde 1998 in Form eines Kooperationsvertrages zwischen dem Land Niederösterreich und der NÖ Wirtschaftskammer gegründet.

Im Einzelnen erhalten in Baden die Stadtgemeinde für einen Einkaufsfaltplan 89.430 Schilling und der Verein "Stadtmarketing Baden" für das Projekt "Mysteryshopping" 54.000 Schilling Förderung. Auch in Litschau werden zwei Vorhaben unterstützt: Die Stadtgemeinde erhält für gestalterische Maßnahmen 139.000 Schilling und der Verein "Pro Litschau" für Gemeinschaftswerbeaktivitäten 79.200 Schilling Förderung. Die Errichtung von Parkplätzen wird in drei Stadtgemeinden gefördert: In Gföhl beträgt die Förderung dafür 84.000 Schilling, in Schrems 103.420,40 Schilling und in Wolkersdorf 132.000 Schilling.

Des Weiteren erhält der Verein zur Förderung der Wirtschaft von Eggenburg für die Erweiterung des Wochenmarktes 53.376,93 Schilling und der Verein "Klub für Korneuburg" für das Projekt "Weihnachtsmänner" 85.080 Schilling Förderung. Die Einkaufsmünze des Vereins "Aktive Wirtschaft" Neulengbach wird mit 46.500 Schilling unterstützt. Für die Projekte "Horn lebt - Horn bebt" des Vereins "Telestube Horn" wurden 90.000 Schilling, für "Wir sind ganz Ohr" des Vereins "Aktive Wirtschaft" Langenlois 68.319 Schilling und für "Mödling - offene Stadt" des "Vereins für Mödling" 65.160 Schilling zugesagt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12175Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK