JUNIOR EVALUATION 2000: Mehr Firmen, mehr Know-How

80% der Schüler und Schülerinnen verstehen jetzt mehr von Wirtschaft - 65% der Befragten können sich vorstellen, selbst Unternehmer/in zu werden - 27 von 72 JUNIOR-Firmen wurden in der AHS gegründet

Wien (OTS) - Von der Schulbank aus Jungunternehmer werden - JUNIOR macht's möglich:

Für die Dauer eines Schuljahres können Schüler/innen ein reales Unternehmen gründen. Der Erfolg kann sich sehen lassen: Bei der Meinungsumfrage unter den JUNIOR-Teilnehmer/innen des vergangenen Schuljahres gaben rund 80% der Schüler/innen an, dass sie durch die Erfahrungen mit ihrer eigenen JUNIOR Firma ein besseres Verständnis von wirtschaftlichen Zusammenhängen bekommen haben. Drei von vier Befragten gaben an, dass sie durch JUNIOR mehr Interesse an Wirtschaft haben.

"Durch learning business by doing business' bringen wir spielerisch mehr Praxisnähe und Wirtschaftsbezug in den Schulalltag", sagt JUNIOR-Geschäftsführer Mag. Ing. Thomas Hrastnik und freut sich vor allem über die rege Teilnahme an der AHS: "Wir haben im heurigen Schuljahr allein an der AHS 27 Firmengründungen, insgesamt haben wir die Rekordzahl von 72 JUNIOR-Firmen in ganz Österreich mit rund 900 Teilnehmer/innen erreicht."

JUNIOR MOTIVIERT ZUR UNTERNEHMENSGRÜNDUNG UND TEAMFÄHIGKEIT

Wer als Schüler einmal ausprobiert hat, wie es ist, ein Unternehmen zu führen, wird später eher dazu bereit sein, den Sprung in die Selbstständigkeit zu wagen. Bei der Befragung antworteten 65% der Schüler/innen, dass sie sich vorstellen könnten, im späteren Berufsleben einmal selber unternehmerisch tätig zu werden. 76 Schüler/innen haben den Geschäfts- und Verkaufserfolg gar als größtes Erfolgserlebnis bezeichnet, gefolgt von der Teilnahme an den Wettbewerben (57) und der Handelsmesse (27). Teamfähigkeit, Selbstständigkeit und Kreativität sind laut Meinung der Schüler/innen und Lehrer/innen diejenigen Schlüsselqualifikationen, die sich im JUNIOR-Jahr wesentlich verbessert haben.

JUNIOR IN ÖSTERREICH:

Service - JUNIOR ist ein Projekt der Volkswirtschaftlichen Gesellschaft (VG), eine Bildungseinrichtung der Wirtschaft. Die Landesgesellschaften der VG ermöglichen es, JUNIOR in jedem Bundesland direkt vor Ort zu betreuen.

E-Learning - die JUNIOR-Unternehmer/innen können ihre Anmeldungen und Abrechnungen einfach und rasch über die Datenbank auf der JUNIOR-Homepage unter www.junior.cc abwickeln.

Wettbewerbe - während des Schuljahres bieten Handelsmessen die Gelegenheit, sich zu präsentieren und mit anderen JUNIOR-Companies zu messen. Die zweite österreichische Handelsmesse findet am 10. März im Donauzentrum in Wien statt. Nach Ende des Geschäftsjahres werden die besten Firmen in jedem Bundesland ermittelt, das österreichische Siegerunternehmen nimmt am europaweiten Wettbewerb teil, der von 9. -12. August in Moskau stattfinden wird.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

VG-Presse / Mag. Petra Rathmanner /
Tel.: (01) 535 11 85-12 /
E-mail: rathmanner@vwg.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB/OTS