ARBÖ: Ferienende in fünf österreichischen und drei deutschen Bundesländern

Staus auf den Transitrouten durch Urlauberschichtwechsel und Schifahrer

Wien (ARBÖ) - Das kommende Wochenende wird wieder einmal vom Urlauberschichtwechsel geprägt. Im Burgenland, Kärnten, Salzburg, Tirol und Vorarlberg enden ebenso wie in den deutschen Bundesländern Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern die Semesterferien. Für die Schülerinnen und Schüler in Oberösterreich und der Steiermark beginnt eine Woche schulfreie Zeit.

Neben den Urlaubern werden auch zahlreiche Tagesschifahrer viel Geduld in den Staus auf den österreichischen Strassen aufbringen müssen. Vor allem rund um die Schigebiete erwarten die Experten des ARBÖ-Informationsdienstes umfangreiche Stauungen. In Tirol sind auf der A12, Inntalautobahn, die Ausfahrten zu den Schitälern, wie dem Zillertal, dem Ötztal und dem Pitztal, staugefährdet. Ebenfalls mit sehr hohem Verkehrsaufkommen sollten Autofahrer auf der S16, Arlbergschnellstraße, zwischen Flirsch und dem Arlbergtunnel, sowie der B180, Reschenbundesstraße, im Großraum Landeck und der B179, Fernpaß Bundesstraße, zwischen Nassereith und Reutte, rechnen. Aber auch auf der B169, Zillertaler Bundesstraße und der B171, Tiroler Bundesstraße, im Großraum St. Johann und Kitzbühel werden lange Blechkolonnen und Staus nicht ausbleiben.

Staustufe 1 ist erfahrungsgemäß am Samstag auf der A14, Rheintalautobahn, vor dem Pfändertunnel in Bregenz und dem Ambergtunnel in Feldkirch zu erwarten. In Salzburg sind vor allem die A10, Tauernautobahn, vor dem Tauerntunnel und vor der Ausfahrt Bischofshofen sowie die B311, Pinzgauer Bundesstraße, Staustrecken der ersten Kategorie. Auf der B311, Pinzgauer Bundesstraße, sollten Autofahrer rund um St. Johann/Pongau, im Großraum Zell am See und zwischen Lofer und dem Steinpaß, immer wieder mit Verzögerungen rechnen. Aber auch die B320, Ennstal Bundesstraße, zwischen Schladming und Liezen wird nach Meinung der ARBÖ-Experten in den Staureports am kommenden Samstag aufscheinen.

Informationen über den aktuellen Straßenzustand erhalten Sie beim ARBÖ-Informationsdienst unter der Wiener Telefonnummer 89121-7 oder auch auf der ORF-Teletext Seite 431 sowie im Internet unter http://www.verkehrsline.at

(Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Thomas Haider
Tel.: (01) 89121-7
e-mail:id@arboe.at
Internet: http://www.arboe.at

ARBÖ-Informationsdienst

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR