ce CONSUMER ELECTRONIC uebertrifft im Geschaeftsjahr 2000 saemtliche Planzahlen und ueberspringt 500 Millionen-Marke deutlich ots Ad hoc-Service: ce CONSUMER ELECTRONIC AG <DE0005082200>

München (ots Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

  • Umsatz versiebenfacht sich auf 556 Mio. DM
  • EBIT annähernd verdreifacht auf 24,3 Mio. DM nach Goodwill-Abschreibung
  • E-Business und US-Tochterkonzern SND tragen deutlich zum Ergebniswachstum bei
  • Aufsichtsrat beruft neuen Finanzvorstand

Die ce CONSUMER ELECTRONIC AG, München, hat im
Geschäftsjahr 2000 (31.12.2000) ihre mehrfach erhöhten Planvorgaben sowie das Rekordergebnis des Vorjahres abermals übertroffen. Der Umsatz stieg auf das Siebenfache und übersprang mit 555,8 Mio. DM (Vj. 72,8 Mio. DM) den Plan von 470 Mio. DM wie auch die Schwelle von einer halben Milliarde DM klar. Dies entspricht einer Steigerung von 663 Prozent. Ebenso über Plan liegt die Ertragsentwicklung. Der Gewinn vor Zinszahlungen und Steuern sowie nach Goodwill-Abschreibung, (EBIT) stieg um 196 % von 8,2 Mio. DM auf 24,3 Mio. DM und übertraf die letzten Planungen um 0,3 Mio. DM. Sämtliche Zahlen sind von Wirtschaftsprüfern überprüfte vorläufige Ergebnisse.

Vorstandsvorsitzender Erich J. Lejeune dazu: "Wir lehnen uns trotz dieses für uns alle grossartigen Rekordergebnisses nicht zurück, sondern arbeiten nach Massgabe strenger Corporate Governance weiter am Ausbau unserer weltweiten Struktur. Im Zentrum unseres Handels steht profitables solides Wachstum und das traditionelle high-margin Chip-Broker-Geschäft."

Gründe für das starke Wachstum waren der im Berichtszeitraum auf hohem Niveau weiter expandierende Markt für elektronische Bauelemente, die schnellen Anläufe der in den letzten Jahren erworbenen neuen Konzerngesellschaften, vor allem die erstmals konsolidierten Beiträge des im zweiten Halbjahr 2000 erworbenen US-Tochterkonzerns SND sowie das planmäßige Erreichen der Gewinnschwelle im E-Business.

Gleichzeitig meldete das Unternehmen die Berufung eines neuen Finanzvorstandes. Friedrich Rettenberger (47) verfügt über nahezu zwei Jahrzehnte Führungserfahrung, davon mehrere Jahre als Prüfungsleiter der AWT Allgemeine Wirtschaftstreuhand GmbH, München, einer namhaften mittelständischen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Danach war er langjähriger Finanz-Geschäftsführer der deutschen Tochtergesellschaft der Computer 2000 AG, München, des größten europäischen Distributionskonzerns für PC-Hard- und Software sowie Dienstleistungen mit der zusätzlichen Ressortverantwortung für Österreich und die Schweiz. Seit Oktober 1999 ist er Vorstand derVendIT AG, eines Software-Vermarktungsunternehmens mit Sitz in München. Rettenberger verantwortet bei ce das Vorstandsressort für Finanzen und Controlling und wird sein neues Amt am 01.06.2001 antreten.

Im Kerngeschäft des Broker-Handels mit Chips konnte der ce-Konzern seine Wachstumsdynamik im Vergleich zum Vorjahr sogar noch steigern und wuchs um 103% von 72,8 Mio. DM auf 147,7 Mio. DM. Erstmals anteilig und zeitanteilig konsolidiert wurde seit dem 7.9. der neue US-Distributionskonzern SND. SND lieferte 188,3 Mio. DM Umsatz und hat bereits nennenswert zum Ergebnisanstieg beigetragen.

Die erst 1999 gegründete elektronische Handelsplattform Virtual Chip Exchange (VCE) hat sich bereits im ersten Jahr ihres Bestehens als eine der wenigen E-Business-Plattformen für Handel unter Unternehmen weltweit etabliert. VCE hat zum Konzernumsatz 216,4 Mio. DM beigetragen und dabei die Gewinnschwelle deutlich überschritten. Die detaillierte ce-Bilanz und eine detaillierte Segmentberichterstattung werden am 6. Juni 2001 anlässlich der ce-Bilanz-Pressekonferenz vorgestellt.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI