www.helpnet.at - Sicherer durchs Internet

Wien (OTS) - Informationen und Hilfen zu einem sichereren Umgang
mit dem Internet für Kinder, Jugendliche, Eltern und Lehrer bietet die neue Website www.helpnet.at . Das Angebot ist eine der Maßnahmen innerhalb des "Aktionsplans sichereres Internet" der Europäischen Union und wird von dieser auch finanziell unterstützt.

Die verstärkte private Nutzung und der Einzug des Internet in die Schulen hat zu einem verstärkten Bewusstsein über die möglichen Gefahren und die nötigen Kompetenzen in der Mediennutzung geführt. Schwerpunkte sind Probleme mit illegalen und schädlichen Inhalten, eCommerce und Schutz der persönlichen Daten. Informiert wird auch über die Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von Rating und Filtering. "Verstärkte Information soll einerseits unbegründete Ängste, vor allem von Eltern, reduzieren, andererseits die Kompetenz der Anwender steigern", erklärte Friedrich Lennkh, der Geschäftsführer des Institut für Gewaltverzicht.

Das Projekt "Safer use of Internet" wird vom Institut für Gewaltverzicht gemeinsam mit dem Stadtschulrat von Helsinki, der Context Stichting foundation in Holland und der Fundacio Catalana per la recerca in Spanien durchgeführt. Die nationale Kofinanzierung haben das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur sowie das Bundesministerium für soziale Sicherheit und Generationen übernommen.

Neben dem Informationsangebot auf www.helpnet.at werden im Rahmen des Projektes auch Veranstaltungen in Schulen, in Jugendzentren und in der Erwachsenenbildung durchgeführt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Friedrich Lennkh
Institut für Gewaltverzicht -
Beratungsgesellschaft m.b.H.
Tel.: 06644211470

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS