REKORDERGEBNIS FÜR RAIFFEISEN-LEASING - BILD (web)

Eckdaten des Geschäftsjahres 2000

Wien (OTS) - Die Raiffeisen-Leasing (RL) erzielte im Jahr 2000 mit insgesamt ATS 9,2 Mrd. Neugeschäftsvolumen (+28 % gegenüber Vorjahr) das beste Ergebnis seit ihrem 30jährigen Bestehen. Davon entfielen auf das Inland ATS 5,7 Mrd. (7.400 Leasingverträge) und auf das Ausland ATS 3,5 Mrd. (14.500 Leasingverträge).

Neugeschäftsvolumen 2000 der Raiffeisen-Leasing:

Inland: Kfz-Leasing: ATS 1,7 Mrd. (Euro 123,5 Mio.) Mobilien-Leasing: ATS 1,5 Mrd. (Euro 109,0 Mio.) Immobilien-Leasing: ATS 2,5 Mrd. (Euro 181,7 Mio.) ------------------------------

ATS 5,7 Mrd. (Euro 414,2 Mio.) Ausland: ATS 3,5 Mrd. (Euro 254,4 Mio.) ------------------------------

Gesamt: ATS 9,2 Mrd. (Euro 668,6 Mio.) ==============================

Vom Neugeschäftsvolumen entfielen auf den Bereich Immobilien-Leasing ATS 2,5 Mrd. (+28 %), auf Mobilien-Leasing ATS 1,5 Mrd. (+38 %) und auf die Sparte Kfz-Leasing ATS 1,7 Mrd. (+8 %). Insgesamt wurden im vergangenen Jahr in Österreich 400.971 Kraftfahrzeuge neu zugelassen. Das sind 1,7 % weniger als 1999. Der gesamte Anschaffungswert der von der Raiffeisen-Leasing-Gruppe im Inland finanzierten Objekte beträgt ATS 28,9 Mrd. (Euro 2,1 Mrd.), das aushaftende Kapital der Leasingverträge erreichte ein Volumen in Höhe von rund ATS 17,6 Mrd. (Euro 1,3 Mrd.).

Erfreuliche Ertragsentwicklung

Die Ertragslage der Raiffeisen-Leasing-Gruppe entwickelte sich einschließlich der Dienstleistungserträge in den Bereichen Sonderfinanzierung und Baumanagement erfreulich. Der konsolidierte Gewinn der Raiffeisen-Leasing-Gruppe (156 Beteiligungen) wird voraussichtlich ATS 150 Mio. (Euro 10,9 Mio.) betragen. Die Dotierung der Wertberichtigungen liegt mit 0,15 % des aushaftenden Kapitals wesentlich unter dem Vorjahreswert (0,29 %).

30jähriges Bestehen der Raiffeisen-Leasing

Die Raiffeisen-Leasing wurde 1970 als 100%ige Tochter der damaligen Genossenschaftlichen Zentralbank AG (GZB) und heutigen Raiffeisen Zentralbank Österreich AG (RZB) gegründet. Seit ihrer Gründung konnte die Raiffeisen-Leasing das Neugeschäfsvolumen kontinuierlich auf nunmehr ATS 9,2 Mrd. steigern und die Mitarbeiterzahl stieg von ursprünglich rund 5 Mitarbeitern auf 450 (davon 250 im Ausland). Seit Jahren ist die Raiffeisen-Leasing einer der Marktführer in Österreich und in den Reformländern. Da Leasing zu einem wichtigen Bestandteil der Angebotspalette der Raiffeisenbanken wurde, ist sie auch in der Raiffeisen-Organisation gut eingebettet.

Raiffeisenbanken sind stärkster Vertriebspartner

Die Forcierung des Vertriebsweges "Raiffeisen-Bankengruppe" war auch im Vorjahr wieder sehr erfolgreich. Bereits 46 % des Inlands-Neugeschäftsvolumens wurden über diese Vertriebsschiene aufgebracht. Speziell im Kfz-Leasing konnte die Anzahl der vermittelten Leasingverträge gegenüber dem Vorjahr um 36 % auf rund 2.900 Stück gesteigert werden.

Erfreuliche Entwicklung der Auslandsbeteiligungen

Die Auslandsleasing-Gesellschaften in der Slowakei (Tatra-Leasing Spol. s.r.o.), Ungarn (Raiffeisen Lizing Rt.), Tschechien (Raiffeisen-Leasing Spol. s.r.o.), Polen (Raiffeisen-Leasing Polska S.A.), Kroatien (Raiffeisen-Leasing d.o.o.) und Russland (OOO Raiffeisen-Leasing), an denen die Raiffeisen-Leasing beteiligt ist, erzielten im Jahr 2000 mit 250 Mitarbeitern ein Neugeschäftsvolumen von ATS 3,5 Mrd. (Euro 254,4 Mio.). Dies entspricht einer Steigerung gegenüber 1999 von ca. 34 %. Im abgelaufenen Geschäftsjahr wurde in Slowenien die Raiffeisen-Leasing d.o.o. gegründet, weitere Expansionen in Osteuropa sind geplant.

RZB-Mehrheitsbeteiligung

Derzeit ist die Übertragung von RL-Gesellschaftsanteilen der Landesbanken an die Raiffeisen Zentralbank Österreich AG in Umsetzung. Die RZB wird ab März 2001 51 % (derzeit 25 %) der Gesellschaftsanteile der Raiffeisen-Leasing halten.

Vendor-Leasing Konzepte entwickeln sich positiv

Die Zusammenarbeit mit Absatzpartnern speziell im Mobilien-Bereich entwickelt sich sehr positiv. Für Hersteller und Händler ist es immer wichtiger, neben dem Produkt auch die Finanzierung und weitere Dienstleistungen in einem Paket anbieten zu können. Im Jahr 2000 wurden in diesem Bereich rund ATS 400 Mio. (Euro 29,1 Mio., +10 % gegenüber Vorjahr) finanziert. Die Raiffeisen-Leasing verfügt durch ihre Leasing-Auslandsbeteiligungen und die Netzwerkbanken der Raiffeisen Zentralbank Österreich AG über optimale Voraussetzungen für internationale Absatzkooperationen und wird diesen Bereich auch weiterhin forcieren. Einige namhafte Geschäftspartner der Raiffeisen-Leasing sind z.B. im Lkw-Bereich DAF, bei Baumaschinen JCB-Produkte (Industrieholding - ehemals Terra) und bei Druckmaschinen die Firma Heidelberger.

Fuhrparkmanagement bei Firmenkunden beliebt

Im abgelaufenen Geschäftsjahr konnte die Raiffeisen-Leasing über 1000 Fuhrparkverträge abschließen und mit 31.12.2000 ließen bereits 128 Firmen mit über 2500 Fahrzeugen ihren Fuhrpark von Raiffeisen-Leasing verwalten. Neben dem Produkt Leasing in Kombination mit Fuhrparkmanagement bietet die Raiffeisen-Leasing seit Mitte 1997 auch Mietmodelle an, die im Wesentlichen die Nutzungs- und Gebrauchsüberlassung beinhalten. Diese steuerlich attraktiven Finanzierungsformen werden in enger Kooperation mit Importeuren und Herstellern angeboten.

Wohnbauprojekte und Fachmarkzentren

Aufgrund der bisherigen Erfolge betreibt Raiffeisen-Leasing in Ergänzung zum Immobilienleasing weiterhin die Entwicklung und Realisierung von Eigenprojekten. Aufgrund der großen Nachfrage nach exklusiven Eigentumswohnungen sind derzeit Wohnhausprojekte mit insgesamt rund 150 Wohnungen in 1040 Wien (Schaumburgergasse 15) und 1130 Wien (Feldmühlgasse 19) sowie Perchtoldsdorf im Entstehen. Sehr erfreulich entwickelt sich auch der Bereich Fachmarktzentren. Diese werden von Raiffeisen-Leasing als Bauherr österreichweit errichtet und betrieben. Bisher wurden 6 Projekte mit einem Gesamtinvestitionsvolumen in Höhe von rund ATS 388 Mio. (Euro 28,2 Mio.) errichtet.

"Facility Leasing" und Betreibermodelle

Den internationalen Trends entsprechend werden von Raiffeisen-Leasing Modelle entwickelt, die der Anforderung einer Konzentration des Unternehmers auf das Kerngeschäft und der öffentlichen Hand auf den hoheitlichen Bereich ("new public management") gerecht werden. Durch diese Modelle ist es möglich, sämtliche Dienstleistungen inklusive Finanzierung rund um das Gebäude bzw. Infrastruktureinrichtungen (bei Kommunen) auszulagern. So konnte Raiffeisen-Leasing im letzten Jahr z.B. das Projekt -"Generalsanierung der öffentlichen Beleuchtung" - für die Marktgemeinde Maria Enzersdorf realisieren, weitere Projekte im Kommunalbereich sind geplant.

Ausblick

Auch nach der Steuerreform bleibt Leasing weiterhin ein attraktives Finanzierungsinstrument. Durch den Wegfall des Investitionsfreibetrages ergeben sich besondere Vorteile für ertragsstarke Unternehmen.

RAIFFEISEN-LEASING KURZPORTRÄT

Zentrale: RAIFFEISEN-LEASING GmbH
Am Stadtpark 9, 1030 Wien
Telefon: (01) 716 01-0, Fax: (01) 716 01-2109
Internet: www.raiffeisen-leasing.at
E-Mail: leasing@rl.co.at

Gründung: 1970: Raiffeisen-Leasing GmbH als 100%ige Tochtergesellschaft der RZB AG
1987: Umfirmierung in RALT Raiffeisen-Leasing GmbH
seit 1987: Raiffeisen-Leasing GmbH mit
erweiterter Gesellschafterstruktur

Gesellschafter
(ab März 2001): Raiffeisen Zentralbank Österreich AG (51 %) sämtliche Raiffeisen Landeszentralen (49 %)

Landesgeschäftsstellen: Niederösterreich-Wien, Burgenland, Steiermark, Salzburg, Kärnten,
Tirol, Vorarlberg

Geschäftsführer: Mag. Franz Hagen (Vorsitz)
Mag. Karlheinz Sandler

Mitarbeiter: rund 450 (davon 250 im Ausland)

Geschäftstätigkeit: Sämtliche Formen des Kfz-, Maschinen-, Geräte- und Immobilienleasing sowie umfassende Dienstleistungen (Baumanagement, Fuhrparkmanagement)

Vertragsbestand Inland: 20.274 Verträge mit Anschaffungswerten in Höhe von ATS 28,9 Mrd. (Euro 2,1 Mrd.)

Neuabschlüsse 2000:
Inland: Kfz-Leasing: ATS 1,7 Mrd. (Euro 123,5 Mio.) Mobilien-Leasing: ATS 1,5 Mrd. (Euro 109,0 Mio.) Immobilien-Leasing: ATS 2,5 Mrd. (Euro 181,7 Mio.) ------------------------------

ATS 5,7 Mrd. (Euro 414,2 Mio.) Ausland: ATS 3,5 Mrd. (Euro 254,4 Mio.) ------------------------------

Gesamt: ATS 9,2 Mrd. (Euro 668,6 Mio.) ==============================

(Siehe auch APA/AOM - Original Bild Service)
Bild auch abrufbar auf APA/OTSweb: http://www.ots.at

http://www.ots.at/otsweb/kundenfiles/raiffeisenl/raiff.ppt

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Raiffeisen-Leasing GmbH
Andrea Schaller
Marketingleitung
Tel.: (01) 716 01-2170
email: andrea.schaller@rl.co.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS