Philips Components baut strategische Schlüsselbereiche aus

Sunnyvale, Kalifornien (ots-PRNewswire) - Integration von vier Geschäftsbereichen des Schwesterunternehmensbereichs soll Marktdominanz in befähigenden Technologien und Lösungen weiter stärken

Philips Components, ein Unternehmensbereich der niederländischen Royal Philips Electronics, stellte heute vier neue Geschäftsbereiche vor, die seine Palette an befähigenden digitalen elektronischen Technologien und Produkten erweitern.

Wie bereits bekannt gegeben, gingen am 1. Februar vier Geschäftsbereiche der Gruppe Speciality Products des Unternehmensbereichs Philips Consumer Electronics an Philips Components über: Philips Speaker Systems, Remote Control Systems, Creative Display Solutions und PC Cameras (eine Aktivität der Unternehmensgruppe Philips Communication, Security & Imaging). Die Übertragung der Geschäftsbereiche wird die vollständige Integration des derzeitigen Technologieangebots von Philips Components mit diesen vier Bereichen erleichtern und die Aktivitäten des Unternehmensbereichs in den Bereichen Konnektivität, Display, Speicher und Bildverarbeitung fördern.

Philips Components ist einer der führenden Entwickler mobilfunkgestützter Lösungen wie 802.11b und Bluetooth. Die Integration von Funkkonnektivitätsmodulen in das Angebot von Lautsprechern und Headsets von Philips Speaker Systems wird die Entwicklung von mobilfunkgestützten Produkten und Modulen sowohl für OEMs als auch Endanwender beschleunigen.

Remote Control Systems entwickelte innovative Produkte wie Philips Pronto, eine anpassbare, universell einsetzbare Fernsteuerung mit LCD-Touchscreen. Die Verbindung mit Philips Components' bewährten Fähigkeiten in konfigurierbaren, hochintegrierten Modulen wird Reichweite und Ausmaß von Pronto wesentlich erweitern und viele neue Märkte und Anwendungen wie Handheld-Internetgeräte und Heimnavigatoren erschließen. Man geht davon aus, dass der Markt für diese Geräte bis 2005 auf mehr als 20 Mrd USD anwachsen wird.

Die Integration von Creative Display Solutions ist eine der wichtigsten Erweiterungen des Display-Angebots von Philips Components, insbesondere im Bereich Projektionsanzeige. Der Zusammenschluss bringt Philips' Aktivitäten im Bereich Flüssigkristall auf Silizium (LCoS; liquid crystal on silicon) unter ein gemeinsames Programm und wird letztendlich helfen, die mit dieser neuen Display-Technologie verbundenen Entwicklungszeiten zu reduzieren.

Der Geschäftsbereich PC Camera wird durch die integrierten Bildverarbeitungsmodule (z.B. Konnektivität und Displays) von Philips Components wesentlich vorangetrieben. Der Markt für Module mit integrierter Kamerafunktion in Anwendungen wie Telekommunikation, Notebooks, PDAs und Set-Top-Boxen wächst zunehmend. Philips Components setzt alles daran, in diesen Märkten führend zu sein -sowohl was Innovation als auch Marktdominanz anbelangt.

"Diese Geschäftsbereiche erschließen Philips Components neue Absatzmöglichkeiten und -märkte und gehen mit unseren Wachstumsplänen Hand in Hand", sagte Matt Medeiros, President und CEO von Philips Components. "Durch das Zusammenlegen der Zuständigkeitsbereiche schaffen wir einige sehr spannende neue Möglichkeiten für unsere Kunden und bauen unsere Stärken in unseren Schwerpunktbereichen weiter aus. Auch hier haben wir unser Engagement, die Markteinführung neuer fähiger Technologien und Produkte voranzutreiben, die die digitale Elektronikindustrie verändern, noch gesteigert - wir bringen die moderne Elektronik von morgen heute auf den Markt."

Philips Components ist das weltweit führende Unternehmen für große LCD-Displays (zusammen mit LG.Philips LCD Co.), Farbfernseh-Bildröhren, mobile Flach-Displays und optische Speicher. Der Unternehmensbereich setzt sich nun aus fünf Kernunternehmensgruppen zusammen: Emerging Electronic Solutions (E2S), Optical Storage, Mobile Display Systems, Connectivity und Display Components (ein Jointventure zwischen Display Components und dem Geschäftsbereich Cathode Ray Tube von LG Electronics wurde im November 2000 angekündigt; mit dem Abschluss ist in der ersten Hälfte des Jahres 2001 zu rechnen).

Philips Components mit Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien, ist einer der weltweit führenden Anbieter von integrierten digitalen elektronischen Lösungen für Display-, Speicher-, Konnektivitäts- und Bildverarbeitungstechnologie. Zu seinem weltweiten Kundenstamm gehören unter anderem Unternehmen aus den Bereichen Verbraucherelektronik, Telekommunikation und Automobilindustrie. Philips Components erzielte im Geschäftsjahr 2000 Einnahmen von 6,3 Mrd EUR und beschäftigt über 40.000 Mitarbeiter in 39 Ländern auf der ganzen Welt. Weitere Informationen über Philips Components sind abrufbar unter www.components.philips.com.

Royal Philips Electronics aus den Niederlanden ist einer der weltweit größten und der größte europäische Hersteller von Elektrogeräten mit einem Umsatz von $34,9 Mrd (37,9 Mrd EUR) im Jahr 2000. Das Unternehmen ist weltweit führend bei Farbfernsehern, Beleuchtung, Elektrorasierern, Farbbildröhren für Fernseher und Monitore sowie Ein-Chip-Fernsehprodukten. Die 219.400 Beschäftigten in über 60 Ländern sind in den Bereichen Beleuchtung, Verbraucherelektronik, Haushaltsgeräte, Bauteile, Halbleiter und medizintechnische Systeme tätig. Philips ist unter anderem an der Börse von New York (Symbol: PHG), London, Frankfurt und Amsterdam notiert. Aktuelle Informationen zu Philips sind abrufbar unter www.news.philips.com

Kontakt: Jeremy Cohen von Philips Components, Tel.: 408-674-3746, E-mail: jeremy.cohen@philips.com

Website: http://www.news.philips.com
Website: http://www.components.philips.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE