LR Kranzl: Land NÖ stellt rund 2 Millionen Schilling an Schülerbeihilfen zur Verfügung

Die Ausbildung unserer Kinder ist die Basis für künftigen Fortschritt und Wohlstand

St. Pölten, (SPI) - "In der heutigen Sitzung der NÖ Landesregierung wurde der Beschluß gefaßt, dass für das Schuljahr 2000/2001 Schülerbeihilfen von rund 2 Millionen Schilling gewährt werden. Diese Förderung stellt eine wichtige Investition in die Ausbildung unserer Kinder und Jugendlichen dar. Ein jeder Schilling, der der Bildung zugeführt wird, kommt unserer Gesellschaft zu einem späteren Zeitpunkt doppelt und dreifach zu Gute, denn die Ausbildung unserer Kinder ist die Basis für den künftigen Fortschritt und unseren Wohlstand. Aus diesem Grund sind wir verpflichtet, die Bildungsförderung nicht aus den Augen zu verlieren", betont die in Niederösterreich für Schülerbeihilfen zuständige Landesrätin Christa Kranzl.****

Im laufenden Schuljahr sind insgesamt 600 Ansuchen auf Gewährung von Schülerbeihilfe beim Amt der NÖ Landesregierung eingetroffen. Nach Ausscheiden jener Ansuchen, die nicht den Richtlinien entsprechen bzw. nach Prüfung hinsichtlich der sozialen Bedürftigkeit und des erforderlichen Notendurchschnitts, konnte man immerhin 489 Bewerbern Beihilfen zusprechen. "Zur Zeit erhalten noch alle Jugendlichen, gleichgültig aus welcher sozialen und gesellschaftlichen Schicht sie stammen, die gleiche gute Ausbildung, weil der Staat den freien Zugang zur Bildung noch garantiert. Die Einführung von Studiengebühren bedeutet das Ende dieses positiven Umstandes. Schülerbeihilfen, deren Gewährung und Höhe sich unter anderem nach sozialen Kriterien richten, sind Maßnahmen, die die Chancengleichheit in der Bildung forcieren", so LR Kranzl.
(Schluss) as

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/9005 DW 12794Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN