Ein Abend für Jazz-Doyen Hans Koller zum 80. Geburtstag im RadioKulturhaus am 17. Februar

Wien (OTS) - Hans Koller gilt als kompromissloser Vertreter der europäischen Jazz-Moderne, als integrer Künstler, der zeitgenössisch - aber nie zeitgeistig - immer sich selbst spielte. Zu seinem 80. Geburtstag ehrt ihn das RadioKulturhaus mit mehreren Abenden, deren Höhepunkt ein Konzert mit den Saxophonisten Wolfgang Puschnig, Klaus Dickbauer, Florian Bramböck und Christian Maurer am 17. Februar im Großen Sendesaal ist. Jubilar Koller wird an diesem Abend auch persönlich anwesend sein.****

Hans Koller gilt als der Doyen des österreichischen Jazz, auch wenn er seit zehn Jahren nicht mehr auftritt. Er war über Jahrzehnte richtungweisend für den gesamten europäischen Jazz. Die Aufnahmen, die der Saxophonist und Komponist etwa mit Attila Zoller, Lee Konitz oder Albert Mangelsdorff eingespielt hat, sind legendär. Hans Koller war der aktuellen Entwicklung immer einen Schritt voraus. Er war Avantgardist im klassischen Sinn des Wortes. Viele Saxophonkollegen lernten von ihm, viele junge Musiker schauen zu ihm auf. Der große, alte Mann des heimischen Jazz kann auf ein bewegtes Leben zurückblicken, das voll ist mit Erfahrungen und Begegnungen mit den Pionieren des europäischen Jazz.

Die Saxophonisten Wolfgang Puschnig, Klaus Dickbauer, Florian Bramböck und Christian Maurer werden zu seinen Ehren Kompositionen Kollers spielen und neu interpretieren. Die Arrangements werden eigens für diesen Abend erarbeitet. Die vier Musiker zählen zur derzeitigen Crème de la Crème der österreichischen und europäischen Jazzszene. Puschnig, Dickbauer, Bramböck und Maurer sind vier Individualisten, die sich zu einer Einheit fügen. Es sind vier Musiker, die einzeln Karriere gemacht haben, die immer wieder zusammenfinden und die eines verbindet: die Liebe zur Musik und die musikalische Liebe zu Hans Koller. Koller war Wegbereiter. Große Künstler wie Puschnig und Co gehen diesen Weg weiter. "Jazz it up" -Hans Koller zum 80. Geburtstag: Samstag, 17. 2., 19.30 Uhr, Großer Sendesaal, Eintritt: öS 180,-/210,-.

Ein weiterer Termin für Hans-Koller-Fans folgt am Dienstag, den 20. Februar: In seiner Sendung "Jazztime" stellt Klaus Schulz, langjähriger Wegbegleiter Kollers, Musikbeispiele aus dem Schaffen Hans Kollers aus den Jahren 1970 bis 1993 vor. Die Sendung wird in Ö1 live übertragen. "Jazztime": Dienstag, 20. 2., 20.30 Uhr, RadioCafe, Eintritt: frei.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten um Ihre Zusage unter der Telefonnummer 01/501 01/18175. Weitere Informationen zum Programm des RadioKulturhauses gibt es auf der Homepage
(http://kultur.orf.at/radiokulturhaus) oder über das Kartenbüro (Tel.
01/501 70-377).(hb)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Barbara Hufnagl
Tel.: 01/501 01/18175

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA/HOA