Wiener Staatsoper: Umbesetzung in "Schwanensee" am 14. Februar 2001 - Absage von Giuseppe Picone wegen Verletzung

Wien (OTS) Am Mittwoch, dem 14. Februar 2001 kommt es an der Wiener Staatsoper in "Schwanensee" aufgrund einer Verletzung von Giuseppe Picone zu einer Umbesetzung. Anstelle des Gasttänzers vom American Ballet Theatre wird der 1. Solotänzer des Wiener Staatsopernballetts, Gregor Hatala, die Partie des Prinz Siegfried tanzen. Die Partie der Odette/Odile tanzt wie vorgesehen Simona Noja.

Die Besetzung der Partie des Prinz Siegfried in "Schwanensee" am Samstag, dem 17. Februar 2001, mit Giuseppe Picone bleibt zur Zeit noch aufrecht.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Staatsoper,
Ballettpressebüro,
Tel.: 01/51444-2520, Fax -2580

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STO/OTS