OVS014: AT&S bekennt sich zu weiterer Expansion - BILD (web)

Neues Rekordergebnis, Ausbau von Werk Fehring, Aufträge von Siemens und Ericsson Wien/Leoben (OTS) - Die AT&S setzt ihr dynamisches Wachstum weiter fort. Sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn wurden heute neue Rekordzahlen präsentiert. Außerdem gab AT&S Chef Willi Dörflinger den sofortigen, massiven Ausbau des Werkes im steirischen Fehring bekannt. Der Spatenstich für das neue Werk in China soll noch vor dem Sommer erfolgen.

Laut Dörflinger wird die AT&S für den massiven Ausbau des Werkes in Fehring knapp 18 Mio Euro investieren. Es wird eine neue Produktionshalle im Ausmaß von rund 1.500 m2 errichtet, 80 - 100 neue Mitarbeiter sollen bis Jahresende zusätzlich eingestellt werden. Derzeit sind bei der AT&S Fehring rund 520 Personen beschäftigt. "Mit der sofortigen Aufrüstung auf die hochkomplexe HDI-Microvia-Technologie steigt nun auch Fehring von der Bundesliga in die Champions League auf," so Dörflinger. "Durch den Ausbau werden wir hier ab Herbst wöchentlich 170.000 HDI-Microvia-Schaltungen erzeugen."

Voll im Plan liegt auch das China-Projekt. Die zentralen Verhandlungen mit den chinesischen Behörden sind erfolgreich abgeschlossen, der Spatenstich für das neue AT&S Werk in der Shanghai-Area soll noch vor dem Sommer erfolgen. Die gesamten Investitionskosten bezifferte Dörflinger auf rund 145 Mio Euro, die Produktion soll im Frühjahr 2002 schrittweise gestartet werden. Im Laufe des heurigen Jahres werden rund 100 Chinesen am AT&S headquarter in Leoben-Hinterberg ausgebildet und auf die spezielle HDI-Microvia-Technologie eingeschult.

Das mit Abstand "beste Ergebnis in der Geschichte der AT&S" konnte Finanzvorstand Harald Sommerer präsentieren. In den ersten neun Monaten erzielte die AT&S einen Umsatz von 224 Mio Euro (das heißt gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres ein Plus von 38 Prozent), der Gewinn (Überschuß) stieg um 35 Prozent auf 25 Mio Euro. "Wir können damit einmal mehr ein stolzes Ergebnis präsentieren. Weiters gehe ich davon aus, dass die AT&S im Gesamtjahr ein Umsatzwachstum von rund 40 Prozent erreichen wird." Für das Gesamtjahr rechnet Sommerer mit einem Umsatz von rund 325 Millionen Euro sowie einem Gewinn je Aktie von 1,30 Euro, dh. einem Jahresüberschuß (Gewinn) von rund 36 Mio Euro.

Bestätigt wurden von Dörflinger heute ferner Vertragsabschlüsse mit Siemens und Ericsson. Für Siemens wird die AT&S unter anderem Leiterplatten mit integrierten Widerständen fertigen, für Ericsson vor allem im Infrastrukturbereich tätig sein. Insgesamt beträgt das zusätzliche Auftragsvolumen rund 37 Mio Euro.

Weiter intensivieren wird die AT&S außerdem die Kooperation mit Nokia, Siemens, RIM und anderen Kunden. "Ab sofort werden wir noch stärker in deren Produktentwicklung eingebunden," so der AT&S Chef, "indem wir vermehrt auch Muster- und Prototypen fertigen. Wir haben sowohl die Technologie als auch die Kapazitäten um permanentes Neuland zu betreten."

Finanzdaten

in tausend Euro 3. Quartal 2000/2001 3. Quartal 1999/2000 Gesamtumsatz 224.089 162.076 Gewinn (Periodenüberschuß) 25.209 18.728 EBIT Marge 16,1 % 11,3 % EPS* 0,90 0,75

*Basis: 28 Millionen Aktien

AT&S Meilensteine

Jänner 2001
Entscheidung für massiven Ausbau des Werkes in Fehring

November 2000
3 Jahres-Vertrag mit dem kanadischen Telekommunikationskonzern RIM (www.rim.net)

Oktober 2000
Spezialisierung der Werke in Fohnsdorf und Augsburg auf die HDI-Microvia Technologie

August 2000
Aktiensplitt im Verhältnis 1:2

Juli 2000
Unterzeichnung der Technologiepartnerschaft mit Motorola

Juni 2000
Startschuß für Neubau eines Werkes in China

Mai 2000
Eröffnung des neuen Logistik-Centers in Nörvenich, Deutschland

Feber 2000
Neue, langfristige agreements mit den Handyriesen Siemens und Ericsson. AT&S verpflichtet sich, ab sofort 40 Prozent des Siemens Bedarfes an Handy Leiterplatten in Europa zu decken

Jänner 2000
Kooperation mit Kapsch, AT&S übernimmt deren Leiterplatten-Aufträge

Jänner 2000
Schrittweise Inbetriebnahme des neuen Werkes in Leoben-Hinterberg II, des modernsten Leiterplattenwerkes Europas

AT&S - WIR ÜBER UNS

Der österreichische AT&S - Konzern (Austria Technologie & Systemtechnik AG) ist der größte und technologisch führende Leiterplattenproduzent Europas. Leiterplatten sind jene hochkomplexen Bauteile, die sich zum Beispiel als Herzstück im Inneren von Handys finden. Bereits jetzt ist nahezu jedes vierte Handy in Europa mit einer Leiterplatte von AT&S ausgestattet.

Im Jahre 1994 wurde das ehemals verstaatlichte Unternehmen privatisiert. Dabei erhielt die Bietergruppe Androsch-Dörflinger-Zoidl den Zuschlag. Seit dem 16. Juli 1999 notiert die AT&S am Neuen Markt in Frankfurt. Androsch-Dörflinger-Zoidl bzw. deren Privatstiftungen halten jeweils rund 20 Prozent der Anteile, der Rest, knapp 40 %, befindet sich im Streubesitz. Vorsitzender des Vorstandes und Sprecher des gesamten AT&S Konzerns ist Willi Dörflinger, Aufsichtsratsvorsitzender des Unternehmens ist der ehemalige österreichische Finanzminister und Vizekanzler Hannes Androsch.

Derzeit verfügt die AT&S über fünf Produktionsstätten: Drei in Österreich (Leoben-Hinterberg, Fohnsdorf, Fehring), eine in Deutschland (Augsburg) sowie eine weitere in Indien (Nanjangud). Gleichzeitig unterhält die AT&S ein eigenes Logistik-Center in Nörvenich, Deutschland. Im Frühjahr 2001 wird mit dem Bau eines weiteren AT&S Produktionsstandortes in China begonnen. Mit Stichtag 1. Jänner 2001 beschäftigt der Konzern etwas über 3.000 Mitarbeiter. Der Umsatz im Wirtschaftsjahr 1999/2000 betrug 233 Millionen Euro, der Jahresüberschuß rund 28 Millionen Euro.

Erklärtes Ziel der AT&S ist es, auch in den nächsten Jahren um rund 40 Prozent per anno zu wachsen sowie die technologische Vorreiterrolle weiter auszubauen. Zu den wichtigsten Kunden zählen weltweit führende Telekommunikationsunternehmen wie Nokia, Siemsens, Motorola, Ericsson oder RIM.

Im Internet ist die AT&S unter www.atspcb.com erreichbar.

(Siehe auch APA/AOM - Original Bild Service)
Bild auch abrufbar auf APA/OTSweb: http://www.ots.at

Ein Mitschnitt der Pressekonferenz steht heute ab 12.00 Uhr auf den Homepages von AT&S www.atspcb.com und von APA OTS WebTV www.otsweb.tv zur Verfügung. Ein High Quality-Version kann auf den genannten Homepages ab 15.00 Uhr abgerufen werden.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Reinhold OBLAK
Pressesprecher AT&S
Tel.: +43-3842-200-271
r.oblak@atspcb.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS