Die vorlaeufigen Zahlen fuer das Geschaeftsjahr 2000 uebertreffen die Umsatz- und EBIT-Planzahlen ots Ad hoc-Service: Constantin Film AG <DE0005800809>

München (ots Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Umsatzerlöse gegenüber Vorjahr um 80 % gestiegen

EBIT im Vergleich zu 1999 um EUR 11,2 Mio. verbessert

Die Constantin Film AG (WKN 580 080) hat gemäß vorläufiger Zahlen des Geschäftsjahres 2000 den Konzernumsatz um EUR 51,5 Mio. auf EUR 116,0 Mio. gesteigert und damit den prognostizierten Planwert übertroffen.

Den größten Anteil am vorläufigen Gesamtumsatz haben die Kinoerlöse in Höhe von EUR 53,0 Mio. Die Constantin Film AG war damit im abgelaufenen Geschäftsjahr mit über 19 Mio. Kinobesuchern der erfolgreichste Verleiher im deutschen Kinomarkt. Lediglich UIP, die Verleihgemeinschaft der vier US-Studios Paramount, Universal, MGM und Dreamworks konnte zusammengerechnet eine höhere Besucherzahl erreichen.

Mit Umsatzerlösen aus TV-Lizenzrechten von EUR 27,5 Mio., aus Video- /DVD-Rechten in Höhe von EUR 9,3 Mio. und sonstigen Erlösen von EUR 4,9 Mio. wurden auch in diesen Geschäftsfeldern die Vorjahresergebnisse deutlich übertroffen, dabei war die Rechtevermarktung in allen Stufen der Auswertungskette uneingeschränkt äußerst erfolgreich.

Des Weiteren entfallen auf den Bereich Auftragsproduktion Umsätze in Höhe von EUR 21,3 Mio.. Darin enthalten sind die bereits im Jahr 2000 angefallenen Erlöse aus der internationalen Eigenproduktion SLAP HER, SHE'S FRENCH in Höhe von EUR 9,2 Mio., denen Produktionsaufwendungen in gleicher Höhe gegenüberstehen. Die sich daraus ergebende Produktionsmarge wird dagegen naturgemäß erst mit Fertigstellung des Filmes im 2. Quartal 2001 realisiert werden.

Das vorläufige EBIT für das Geschäftsjahr 2000 liegt mit EUR 6,4 Mio. ebenfalls über Plan. Gegenüber 1999 entspricht dies einer Verbesserung um EUR 11,2 Mio. Bereinigt um den o.g. entstandenen Umsatzerlös aus SLAP HER, SHE'S FRENCH ergibt voraussichtlich eine EBIT-Marge von 6%.

Die Aktionärsstruktur zum 31.12.2000 stellt sich wie folgt dar:
Bernd Eichinger 25,2%, Kirch Beteiligungs GmbH & Co KG 21,3 %, EM.TV & Merchandising AG 16,5%, Free-Float 37,0 %. Die KirchGruppe hat unter Einhaltung der Lock-up-Fristen 375.000 Aktien aus der Constantin Holding GmbH & Co KG entnommen.

Für das laufende Geschäftsjahr plant die Constantin Film AG einen Konzernumsatz von EUR 140 Mio. und ein EBIT von EUR 14 Mio..

Für Rückfragen:

Unternehmens-Kommunikation Investor Relations Phoebe Rocchi Yara Kes Telefon: 089 - 38 60 92 71 Telefon: 089 - 38 60 91 72 Telefax:
089 - 38 60 91 61 Telefax: 089 - 38 60 91 61 e-mail:
pro@constantin-film.de e-mail: kes@constantin-film.de

Diese und weitere Informationen können auch über Internet abgerufen werden unter www.constantinfilm.de.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI