Prokop: 600 Familien besitzen bereits ein Familienauto

Erfolgreiche Aktion wird 2001 fortgesetzt

St. Pölten, (NÖI) - "Am 1. Juli 1999 haben wir die Förderung für den Ankauf von Familienautos eingeführt. Seither haben 600 Familien mit mindestens 4 Kindern für den Ankauf ihres Familienautos vom Land Niederösterreich insgesamt S 10 Mio. erhalten. Weil die Förderaktion unvermindert in Anspruch genommen wird, werden wir sie um 1 Jahr verlängern und auch 2001 anbieten", kündigt Landeshauptmannstellvertreter Liese Prokop die Verlängerung der "Aktion-Familienauto" um 1 Jahr an. ****

Als "Familienauto" gelten Fahrzeuge, die für 6 und mehr Personen zugelassen sind, insbesondere also Minivans und Kleinbusse. Niederösterreich war das 1. Bundesland, das eine Förderung für den Ankauf eines Familienautos für Familien mit 4 und mehr Kindern eingeführt hat. Mittlerweile gibt es ähnliche Förderungen in den Bundesländern Wien, Kärnten, Steiermark, Burgenland und Oberösterreich. Die Voraussetzungen für die Landesförderung sind:
o die Familie muss Inhaberin eines NÖ Familienpasses sein und mindestens 4 Kinder unter 18 haben
o das Familiennettoeinkommen darf S 568.000,-- nicht übersteigen
o das Fahrzeug muss auf die Familie in NÖ zugelassen sein und mindestens 6 Sitze haben
o das Auto darf innerhalb von 3 Jahren nicht weiterverkauft werden

"Für neue Familienautos beträgt der Landeszuschuss S 25.000,--, wenn der Rabatt des Autohändlers zumindest 15% beträgt, S 20.000,-- zahlt das Land NÖ für neue Vans, wenn der Autohändler vom Listenpreis zumindest 10% Rabatt gewährt. Für Gebrauchtwagen beträgt der Zuschuss S 10.000,--, wenn sie bei einem Händler gekauft werden und mindestens S 70.000,-- wert sind", erklärt Prokop.

"Im Interesse der Verkehrssicherheit der Familien war es notwendig, für jedes Kind im Fahrzeug einen eigenen Sitzplatz vorzusehen. Durch die gemeinsame Aktion des Landes Niederösterreichs und des Autohandels können sich auch Familien mit 4 und mehr Kindern größere und somit sichere Fahrzeuge leisten. Daher werden wir die Aktion auch im Jahr 2001 fortsetzen" begründet Prokop die Fortsetzung der Förderaktion um ein weiteres Jahr.

Formulare für die Förderung liegen bei den Autohändlern auf. Informationen zur "Aktion-Familienauto" gibt es unter 02742/9005/13282.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI