FERRERO-WALDNER zu offiziellem Besuch in den Iran

"trotz Auffassungsunterschieden schrittweise Annäherung suchen"

(Wien-OTS) Außenministerin Benita FERRERO-WALDNER wird in der Zeit von 14. - 16. Februar auf Einladung ihres iranischen Amtskollegen ,Kamal Kharrazi, den Iran besuchen. Begleitet wird die Außenministerin von einer 12-köpfigen Wirtschaftsdelegation unter der Leitung von Generalsekretär Egon Winkler, von der Wirtschaftskammer Österreich.

FERRERO-WALDNER möchte mit ihrem Besuch, insbesondere nach dem Erfolg der Reformkräfte bei den Parlamentswahlen vor einem Jahr, an die traditionell engen Beziehungen zwischen Österreich und dem Iran anknüpfen. "Trotz Auffassungsunterschieden in einigen Bereichen sollten wir uns aufeinender zu bewegen und in Bereichen wo wir unterschiedlicher Meinung sind, eine schrittweise Annäherung suchen", sagte die Außenministerin heute vor ihrer Abreise.

Die Außenministerin wird mit ihren Gesprächspartnern neben bilateralen Themen die Lage im Nahen Osten und den Stand des Dialogs EU-Iran erörtern. Sie wird aber auch auf Themen wie "Dialog der Zivilisationen", Menschen- und Minderheitsrechte, Pressefreiheit, Stellung der Frau in der Gesellschaft, regionale Sicherheit, sowie Handel und Investitionen, eingehen.

Die Außenministerin wird am Mittwoch, den 14. Februar, mit ihrem iranischen Amtskollegen, Kamal Kharrazi, mit dem Präsidenten der iranischen Wirtschaftskammer, Sejed Alinaghi Kahmoushi, sowie mit dem für Industrie- und Bergbau zuständigen Minister, Eshaq Jahangiri, zusammentreffen. Darüber hinaus wird die Außenministerin in Teheran einen Vortrag im "Institute for Political and International Studies" (IPIS) halten. Am Mittwoch Abend wird Außenministerin FERRERO-WALDNER vom iranischen Staatspräsidenten, Sejed Mohammed Khatami, zu einem Gespräch empfangen.

Am Donnerstag, den 15. Februar 2001, wird die Außenministerin mit der iranischen Vizepräsidentin und Umweltministerin, Frau Masoumeh Ebtekar, zusammentreffen und ein "Memorandum of Understanding" (MoU) über Kooperation im Umweltbereich austauschen. Darüber hinaus wird sie am Donnerstag mit dem Präsidenten des iranischen Parlaments ("Majlis"), Mehdi Karoubi, und mit weiblichen Parlamentarierinnen Gespräche führen. Die Außenministerin wird am Freitag nach Wien zurückkehren.

Zuletzt hat 1992 hat der damalige Außenminister Alois Mock den Iran besucht. Der Gegenbesuch durch den damaligen iranischen Außenminister Ali Akbar Velayati erfolgte 1995 in Österreich. (Schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. J.Peterlik, Pressesprecher der Außenministerin
Tel: 0664-3567084

BM für auswärtige Angelegenheiten

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA/MAA