Povysil: FPÖ wird Mitkämpfer der Patientenrechte Viktor Pickl vermissen

Patientenanwalt hat in vielen Gesprächen Patientencharta mitgetragen

Wien, 2001-02-07 (fpd) - "Mit Prof. Dr. Viktor Pickl verlieren wir einen Mitstreiter für die Rechte der Patienten, die er täglich gelebt hat", so reagiert die Gesundheitspolitikerin der Freiheitlichen Prim. Dr. Brigitte Povysil auf den bekanntgewordenen Tod von Patientenanwalt Viktor Pickl. ****

Povysil: "Es war mit ihm immer möglich, sachliche Argumente zu so mancher seiner ideellen Ansätze zu finden: er hat die Patientencharta à la FPÖ inhaltlich voll mitgetragen".

"Die Neubesetzung in Wien sollte entsprechend überlegt werden, um weitere bessere Umsetzung dieser Rechte zu ermöglichen, wovon dann auch andere Bundesländer profitieren könnten", schloß Povysil. (Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40 110 /5491

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC