Österreichs Kinos erzielten Besucherrekord

FV-Vorsteher Röber: Ergebnis allerdings zu Lasten der kleineren Betriebe

Wien (PWK098) Einen neuen Besucherrekord mit 16,3 Millionen Besuchern verzeichneten im vergangenen Jahr die österreichischen Kinos. Dies ist eine Steigerung um mehr als 8 % gegenüber 1999. Damit konnte der Aufwärtstrend der letzten Jahre fortgesetzt werden. Die höchste Steigerung von mehr als 33 % wurde im zweiten Quartal verzeichnet.

Interne Recherchen des Fachverbandes der Lichtspieltheater und Audiovisionsveranstalter haben aber ergeben, so Fachverbandsvorsteher Komm.Rat Horst Röber, dass dieses erfreuliche Ergebnis zu Lasten von Klein- und Mittelbetrieben gegangen ist, die in diesem Zeitraum einen Besucherrückgang um bis zu 20 % zu verzeichnen hatten. Nachdem im heurigen Jahr bereits das vierte Golden Ticket für den Film "Verschollen" von der österreichischen Filmwirtschaft ausgestellt wird, ist nach Meinung Röbers zu hoffen, dass das diesjährige Gesamtergebnis eine weitere Steigerung bringen wird. (hp)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presseabteilung
Tel.: (01) 50105-4462
Fax: (01) 50105-263
e-mail: presse@wkoe.wk.or.at
http://www.wko.at/Presse

Wirtschaftskammer Österreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK