Petrovic: "Europride 2001" beweist sichtbares Selbstbewusstsein

Versäumnisse der SPÖ rächen sich heute

Wien (OTS) - "Die vielfältigen Veranstaltungen im Rahmen von Europride, die im Juni stattfinden werden, stellen Offenheit, Vielfalt und Lebenslust gegen die immer noch vorherrschende politische Ausgrenzung. Die rechtliche Situation der Lesben, Schwulen und Transgender-Personen hinkt der gesellschaftlichen Akzeptanz weit hinterdrein", bemerkte Madeleine Petrovic, stv. Klubobfrau der Grünen. Sie zeigte sich bei der Auftakt-Pressekonferenz zur "Europride 2001" am Dienstag erfreut darüber, dass erstmals ein solches Projekt nicht nur von vielen grossen Kunst- und Kultursparten, sondern auch von der Wirtschaft mitgetragen wird. "Die geringe Entschlossenheit der SPÖ während ihrer Regierungsverantwortung rächt sich heute. Die unzureichende Rechtslage der Lesben, Schwulen und Transgender-Personen zu bemängeln, wie das die SPÖ heute tut, gleicht dem Vergießen von Krokodilstränen", so Petrovic.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB