Tod von Dr. Pickl ist großer Verlust für Wiener Patienten

Landtagspräsidentin Hampel-Fuchs kondoliert der Witwe und den Angehörigen

Wien, (OTS) Durch das Ableben von Patientenanwalt Prof. Dr. Viktor Pickl haben die Wiener Patienten ihren hervorragenden
Anwalt verloren. Seine Tätigkeit war durch unermüdlichen Einsatz für die Patienten, durch von ihm forcierte strukturelle Änderungen im Gesundheitswesen, durch die erfolgreiche Tätigkeit, geschädigten Patienten Hilfe zukommen zu lassen, durch das nachhaltige Bemühen, gesetzliche Verbesserungen für die Patienten zu erreichen, und durch zielorientierte Zusammenarbeit mit Ärzten und Pflegepersonal, um Qualitätsverbesserungen durchzusetzen, geprägt. Mit diesen Worten kondolierte Erste Landtagspräsidentin Maria Hampel-Fuchs im Namen des Wiener Landtags der Witwe und den Angehörigen des überraschend verstorbenen Wiener Patientenanwaltes. Sein Tod bedeute, so Hampel-Fuchs, für die Wiener Patienten einen großen Verlust. Das Land Wien werde ihm ein ehrendes Andenken bewahren.**** (Schluss) hrs

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Helga Ruzicka-Stanzel
Tel.: 4000/81 856
e-mail: ruz@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK