Antibiotika im Schwein

VIER PFOTEN: Gesundheitsgefährdung durch massiven Einsatz in der Mast

Wien (OTS) - Der Umwelt- und Sozialmediziner Klaus Rhomberg hat heute gemeinsam mit VIER PFOTEN - Stiftung für Tierschutz eine Studie präsentiert, in der er das Ausmaß der Gesundheitsgefährdung für den Menschen durch den massiven Antibiotika-Einsatz in der Schweinemast beschreibt.

In seiner Arbeit kommt Rhomberg zu dem Schluss, dass der Einsatz von Antibiotika in der Tierzucht grundsätzlich ein Risiko für die menschliche Gesundheit darstellen kann; umso mehr, als sich in Österreich in den letzten Jahren ein unkontrollierter Markt an der gesetzlich geregelten Medikamenten-Abgabe vorbei entwickelt hat.

"Es besteht vor allem die Gefahr der Entwicklung von Kreuzresistenzen mit Präparaten, die auch in der Humanmedizin verwendet werden", erläuterte Rhomberg. "Bereits seit geraumer Zeit sind Fälle von Infektionserkrankungen beschrieben, bei denen die jeweilige antibiotische Therapie aufgrund einer Multirestistenz des ursächlichen Erregers wirkungslos blieb. Zu befürchten ist also, dass Menschen zunehmend an bakteriellen Infektionen sterben können, die noch vor Jahren problemlos mit Antibiotika kontrollierbar gewesen wären", so Rhomberg.

Beim unsachgemäßen Einsatz von Antibiotika in der Schweinemast geht es vorrangig um wirtschaftliche Interessen, weil die Medikamente keine andere Aufgabe haben, als die krankmachenden Folgen einer extrem quälerischen Intensivtierhaltung auszugleichen. Damit sind diese wirtschaftlichen Interessen über all die Jahre auch in Österreich höher bewertet worden als sämtliche Gesundheitsanliegen der Konsumenten/innen.

"Jetzt müssen die verantwortlichen Politiker grundlegende Reformen in der heimischen Tierhaltung einleiten", forderte VIER PFOTEN-Sprecher Michael Buchner. "Es ist nämlich hoch an der Zeit, dass Österreich seiner angeblichen EU-Vorreiterrolle in Sachen Umwelt- und Tierschutz endlich gerecht wird", so Buchner abschließend.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Sandra Acaris
Attila Cerman
VIER PFOTEN
Tel.: 01/895 02 02-32 bzw. 0699-17 23 04 63

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPF/OTS