IKEA setzt weltweit CODA-Financials-Software ein

London/England (ots-PRNewswire) - CODA stellt IKEA einheitliche Finanzinformationen und verbesserte lokale Berichterstattung in 29 Ländern in Europa, Nordamerika, Australien und dem Fernen Osten zur Verfügung.

Inter IKEA Systems B.V., der Besitzer und Franchise-Geber von IKEA, dem Weltmarktführer für Heimmöbel, wird in allen seinen Verkaufsmärkten, bei allen Großhändlern und Handelsunternehmen weltweit die erstklassige Software-Lösung CODA-Financials des Unternehmens CODA plc. einsetzen. Die CODA-Lösung wird eine Reihe anderer Buchführungssysteme ersetzen, darunter Systems Union und Oracle Financials. Damit wird IKEA zum ersten Mal einheitliche Finanzinformationen und strenge Kontrolle über ihre globalen Verkaufsaktivitäten erhalten. CODA wird die Software-Lösung an 1.100 User in 29 Ländern in Europa, Nordamerika, Australien und dem Fernen Osten ausliefern und weltweite Beratungen ermöglichen, um die Einrichtung der Software zu unterstützen.

IKEA gab CODA den Vorzug vor Oracle und Systems Union auf Grund der Multi-Währungs- und Multi-Company-Funktionalität und der Euro-Kompatibilität der Software sowie auf Grund der erwiesenen Fähigkeit CODAs, den Support für kurzfristige globale Software-Implementierungen zu leisten.

"Für IKEA als der weltgrößte Einzelhändler im Heimmöbel-Bereich ist es von essenzieller Bedeutung, eine erstklassige Buchführungs-Lösung im Einsatz zu haben, die es uns erlaubt, Finanzinformationen quer über alle Facetten unseres Geschäfts abzugleichen - von unseren Großhändlern und Handelsunternehmen bis zu unserer globalen Basis der Verkaufsmärkte", kommentierte Michel Mantels, Business Analyst und CODA Project Team Co-ordinator bei IKEA.

Über CODA
CODA plc. ist ein weltweit führender Anbieter von Internet-basierter Software in den Bereichen Finanzbuchführung und -beschaffung. CODAs Lösungen, die zu den besten auf dem Markt gehören, ermöglichen es schnelllebigen multinationalen Unternehmen, in eine Umgebung wirklicher Zusammenarbeit zu wechseln, indem sie über die gesamte Lieferkette Lieferanten und Kunden finanzielle Informationen in Echtzeit zugänglich machen. Mehr als 2.000 Unternehmen weltweit setzen CODA-Lösungen ein, um die Effektivität der Business-to-Business- und der Business-to-Consumer-Umgebungen zu maximieren. Zu diesen Unternehmen gehören: IKEA, UUNET, Gerling Versicherungen, easyJet und Virgin V Shops.

CODA, mit Hauptsitz in Großbritannien, unternimmt weltweit Support-Tätigkeiten und beschäftigt 400 Mitarbeiter. CODAs Muttergesellschaft, Science Systems Plc, wird am Alternative Investment Market der Londoner Wertpapierbörse geführt (Börsenkürzel:
SSY). Weitere Informationen über CODA finden Sie auf der Website:
http://www.coda.com

Anmerkung für Redaktionen: Unter
http://www.iba-europe.com/coda/ikea.jpg ist ein digitalisiertes Bild
erhältlich.

ots Originaltext: CODA Group
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
David Turner; CODA International Marketing;
Tel.: +44-1423-509999; E-Mail: david.turner@coda.com

Alison Smith; IBA; Global PR für CODA; Tel.: +44-1780-721433; E-Mail: asmith@iba-europe.com

Carla Alarcon; CODA, USA; Tel.: +1-612-926-3329;
E-Mail: carla.alarcon@coda.com

Jennifer Goh; Coda, Asia Pacific; Tel.: +65-730-0806;
E-Mail: jennifer.goh@coda.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE