SP-Ludwig: Gute Voraussetzungen für Frauen am Wiener Arbeitsmarkt

Wien macht Politik für Frauen

Wien (SPW) "Dass in Wien Politik für Frauen gemacht wird beweist einmal mehr die aktuelle Arbeitsmarktstatistik: Die Arbeitslosigkeit sinkt bei Frauen stärker als bei Männern und die Zahl der weiblichen Beschäftigten nimmt weiterhin zu. Das ist das Ergebnis der verantwortungsbewussten Arbeitsmarktpolitik von Bürgermeister Michael Häupl und seinem Team", erklärte die Frauensprecherin der SPÖ Wien, LAbg. Martina Ludwig am Montag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ Wien. "Wien nimmt auf die Interessen der Frauen Rücksicht. Und Frauen wollen beides: Beruf und Familie. Daher sorgt Wien für die nötigen Rahmenbedingungen, um Kind und Job unter einen Hut zu bringen", betonte Ludwig und verwies in diesem Zusammenhang auf das dichte Netz an Kinderbetreuungseinrichtungen in Wien. ****

Durch die gute Kooperation zwischen der Stadt Wien, dem Arbeitsmarktservice Wien und arbeitsmarktpolitischen Einrichtungen wie dem Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (WAFF) hätten sowohl Wiedereinsteigerinnen als auch ältere Arbeitnehmerinnen gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Erfreulich und bezeichnend für den erfolgreichen Wiener Weg sei auch, dass vor allem bei Frauen über 55 Jahren die Arbeitslosenzahl überdurchschnittlich, nämlich um über 20 Prozent gesunken sei.

"Während die derzeitige Bundesregierung bei Wiedereinstiegs- und Qualifizierungsmaßnahmen spart und die Kinderbetreuungsmillionen ersatzlos gestrichen hat, wird in Wien aktive Arbeitsmarktpolitik für Frauen betrieben", kritisierte Ludwig die schwarzblaue Bundesregierung. Wien sei eben auch hier anders und unterstütze die Eigenständigkeit der Frauen. "Dieser Weg wird auch in Zukunft fortgesetzt. Das heißt: Weitere frauenspezifische Arbeitsmarktprojekte und weiterer Ausbau der Kinderbetreuungseinrichtungen mit bedarfsgerechten Öffnungszeiten", so Ludwig abschließend. (Schluss) gd

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53 427-235

Pressedienst der SPÖ-Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW/DSW