Stoisits: Keine Gründe für Aufhebung der Suspendierung in Causa Omofuma

Tod eines Schwarzafrikaners Behörden offenbar gleichgültig

Wien (OTS) "Die Disziplinarkommission hat keinen plausiblen Grund genannt, warum die Suspendierungen gegen die drei in der Causa Omofuma belasteten Fremdenpolizisten heute
aufgehoben wurde. An den Gründen für die Suspendierung kann sich nämlich nichts geändert haben, da es noch immer kein Gerichtsverfahren gegeben hat", kritisiert die Justizsprecherin der Grünen, Terezija Stoisits.

"Die Disziplinarkommission fällt damit voreilig einen Freispruch vom Schuldvorwurf, bevor überhaupt noch eine Gerichtsverhandlung stattgefunden hat. Das erschreckende Fazit ist, daß der Tod von Marcus Omofuma völlig sanktionslos bleibt. Der Verdacht drängt sich daher auf, daß der Tod eines schwarzafrikanischen Flüchtlings den Behörden völlig gleichgültig ist", so Stoisits.

Das Schneckentempo der Justiz und die heutige Entscheidung der Disziplinarkommission sind zudem traurige und erschreckende Indizien für die Ignoranz der österreichischen Behörden. "Immer mehr drängt sich der Verdacht auf, daß die Verschleppung der Aufklärung gewollt ist", so Stoisits.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB