NÖ Straßen großteils wieder ungehindert befahrbar

Schneereste in höheren Lagen, abschnittsweise Bodennebel

St.Pölten (NLK) - Nach den zum Teil ausgiebigen Schneefällen am vergangenen Wochenende, die am Beginn der Energieferien in Ostösterreich für teilweise extreme Straßenbedingungen bis in die Niederungen sorgten und dem NÖ Straßendienst landesweite Räum- und Streueinsätze bescherten, sind die Straßen in Niederösterreich auf Grund des Tauwetters wieder großteils ungehindert befahrbar. Die Autobahnen und Schnellstraßen sowie die Bundesstraßen sind überwiegend salznass. Auf höher gelegenen Bundes- und Landesstraßen muss jedoch nach wie vor teilweise mit Schneefahrbahnen und Eisglätte gerechnet werden, die Straßen sind aber durchwegs gestreut. Kettenpflicht für alle Fahrzeuge gibt es derzeit noch auf der B 71 ab Langau, die aber voraussichtlich ab Mittag aufgehoben werden kann. Zudem gab es heute Morgen auf der A 1 im Raum Haag und St.Pölten sowie im Tullner Raum (Wienerwaldgebiet) Sichtbehinderungen durch Bodennebel. Die Sichtweiten lagen zwischen 50 und 100 Metern.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12163

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK