LR Stemer: Rat der Schulservicestelle viel gefragt!

Schon mehr als 1.200 Anfragen im laufenden Schuljahr

Bregenz (VLK) - Die Beratungsleistungen der
Schulservicestelle des Landesschulrates sind auch im
laufenden Schuljahr ein viel gefragtes Angebot. Im letzten
Halbjahr wurden schon 1.260 Anfragen von Eltern, Schülern und Lehrpersonen entgegen genommen und vertraulich - auf Wunsch
auch anonym - und kostenlos behandelt. ****

"Die Schulservicestelle bietet rasch und unbürokratisch
Rat und Hilfe in Bildungsfragen", betont der Amtsführende Präsident des Landesschulrates, Landesrat Siegi Stemer,
"daher wird das Angebot von allen Betroffenen und
Interessierten geschätzt und viel genutzt."

Gut die Hälfte aller Anfragen drehen sich um Aus- und Weiterbildungsangebote im In- und Ausland, um Möglichkeiten
eines 2. Bildungsweges (vor allem Berufsreifeprüfung), um Studieninformationen usw. Zweiter großer Schwerpunkt (35
Prozent) waren allgemeine schulrechtliche Fragen. Bei etwa
fünf Prozent der Anrufe handelte es sich um Beschwerden über Lehrpersonen oder ungerechtfertigte Noten. Bei den restlichen Anfragen ging es um Stipendien, Beihilfen, Förderungen,
Nachhilfe und ähnliches oder um pädagogisch-psychologische Belange. Der meisten Anfragen konnte direkt beantwortet
werden, die restlichen wurden auf Wunsch der Anfrager an die zuständigen Stellen weitergeleitet.

Anlässlich des bevorstehenden Semesterendes ist die Schulservicestelle des Landesschulrates am Freitag, 9.
Februar 2001 und am Montag, 12. Februar 2001 jeweils von 8.00
bis 17.00 Uhr erreichbar, sonst jeweils von 9.00 bis 16.00
Uhr (Bahnhofstraße 12, Bregenz, Telefon 05574/44449).
(gw,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vlr.gv.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL