ÖAMTC: Lawinenabgang im Naturschutzgebiet Hohe Kugel

Beide Verschütteten lebend geborgen

Wien (ÖAMTC-Presse) - Samstag Mittag stand der in Feldkirch stationierte ÖAMTC-Notarzthubschrauber "Christophorus 8" zum zweiten Mal innerhalb von 5 Stunden im Lawinen-Einsatz. Zwei Tourengeher hatten eine Lawine ausgelöst und wurden verschüttet. Ein weiterer Wanderer beobachtete den Lawinenabgang, verständigte die Bergrettung und beteiligte sich an der Bergung. Beide Männer konnten mit leichten Verletzungen geborgen werden und wurden vom ÖAMTC-Notarzthubschrauber "Christophorus 8" in die Klinik geflogen.

Die beiden Tourengeher, Alois St. (51) und Gerhard G. (44), befanden sich auf der Hohen Kugel (Gemeindegebiet Fraxern) in etwa 1.600 Metern Seehöhe, als einer von ihnen eine Lawine auslöste, die die beiden Vorarlberger unter sich begrub. Die beiden Männer hatten Glück im Unglück: Heinrich G., der sich mit seinem Hund ebenfalls auf einer Wanderung befand, beobachtete den Lawinenabgang aus unmittelbarer Nähe. Wie der ÖAMTC berichtet, schickte G. seinen Hund los und verständigte die Bergrettung. Das Tier -obwohl kein ausgebildeter Lawinen-Suchhund- witterte binnen kürzester Zeit einen der beiden Verschütteten. Hund und Besitzer gelang es, den Tourengeher auszugraben. Das zweite Lawinenopfer wurde von der Bergrettung geborgen. Beide Männer erlitten Unterkühlungen, Prellungen und standen unter schwerem Schock.

Zur weiteren Versorgung wurde der in Feldkirch stationierte ÖAMTC-Notarzthubschrauber "Christophorus 8" angefordert. Trotz dichtem Schneefall, Nebel und starkem Wind gelang es dem Piloten, Captain Karlheinz Burtscher, die Maschine zu landen und die beiden Lawinen-Opfer in die Klinik nach Feldkirch zu fliegen.

Bereits am Vormittag wurde der ÖAMTC-Notarzthubschrauber "Christophorus 8" zu einem Lawinenunglück beordert. Wie der ÖAMTC berichtete, wurde im Skigebiet Schoppernau (Bezirk Bezau) der Lenker einer Pistenraupe, von einer Lawine erfaßt. Auch er konnte mit nur leichten Verletzungen geborgen werden.

Fortsetzung mögl.
ÖAMTC-Informationszentrale / Bei, Hai

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC