Der WKNÖ Strompool: gleiche Chancen für alle Stromkunden

Labg. DI Bernd Toms: "Ab Oktober profitieren endlich auch die Klein- und Mittelbetriebe von der Liberalisierung des Strommarktes!"

Wien (OT) - Am 1. Oktober ist es endlich soweit: die endgültige Liberalisierung des österreichischen Strommarktes tritt in Kraft. Ab diesem Zeitpunkt steht es jedem Unternehmer frei, sich seinen Stromlieferanten selbstständig zu suchen und mit diesem die besten Konditionen auszuhandeln - ein Schritt, von dem rund 150 Großkunden schon seit eineinhalb Jahren profitieren.

"Eine Chance für die Klein- und Mittelbetriebe, ordentlich zu punkten", meint LAbg. DI Bernd Toms zur Entwicklung auf dem heimischen Strommarkt. "Das Gesetz bietet jetzt endlich auch den KMUs die Chance auf einen fairen Strompreis."

Die optimalste Lösung für alle Klein- und Mittelbetriebe steht für den niederösterreichischen Landtagsabgeordneten aber fest: "Der Strompool der Wirtschaftskammer NÖ verstärkt die Durchsetzungskraft der kleinen und mittleren Unternehmen noch um ein Vielfaches. Hier setzt man nicht nur auf den garantiert günstigsten Strompreis, sondern bietet dem Gewerbetreibenden zusätzliche Serviceleistungen, was den Behörden- und Gesetzesdschungel anbelangt."

Erfahrungen aus anderen europäischen Ländern und der Erfolg im eigenen Haus geben der Initiatorin dieses Projektes recht. Präs. Sonja Zwazl, Obfrau des Wirtschaftsbundes NÖ, kann sich schon über mehr als 1000 Anmeldungen freuen. Sie bringt die neue Situation auf den Punkt: "Aus bisherigen Stromabnehmern sind umworbene Kunden geworden. Machen Sie mit, es lohnt sich!"

Informationen erhältlich bei der Wirtschaftskammer NÖ, 01/53466-0, 1014 Wien, Herrengasse 10.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftsbund NÖ,
Tel. 01/533 70 60-30,
office@wbnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OT