AVISO AN DIE REDAKTIONEN

zur Erinnerung:
Einladung zum Pressegespräch
"Zukunft spenden im Osten Europas" und Caritas-Hilfe in Indien

15 Jahre nach der Katastrophe in Tschernobyl leiden die Menschen an den schrecklichen Folgen des Atomunfalls. Weißrussland ist von den Auswirkungen des Unglücks am schwersten betroffen.
Franz Küberl und Barbara Coudenhove-Kalergi berichten morgen Freitag, den 2. Februar nach ihrem Lokalaugenschein in Weißrussland über die Situation der betroffenen Menschen und die Hilfsprojekte, die die Caritas in Weißrussland und anderen osteuropäischen Ländern für Menschen in Not organisiert.

Erdbeben in Indien: Franz Küberl wird über die konkreten Hilfsmaßnahmen der Caritas nach dem Erdbeben in Indien berichten.

Zeit: Freitag, 2. Februar 2001, 11.00 Uhr
Ort: Cafe Landtmann, 1., Dr. Karl-Lueger-Ring 4

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

01/488 31-422 oder 0664/384 66 25

Caritas Österreich, Kommunikation

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CAR/28