ots Ad hoc-Service: ISRA Vision Systems AG <DE0005488100> ISRA uebernimmt Machine Vision Bereich von Rheinmetall im Rahmen strategischer Kooperation

Darmstadt (ots Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Die ISRA VISION SYSTEMS AG und die Rheinmetall-Tochter Preh-Werke GmbH & Co. KG haben eine langfristige strategische Kooperation vereinbart. Die Verträge sehen vor, daß ISRA den Bereich Rheinmetall Machine Vision (RMV) in Karlsruhe von Rheinmetall/Preh übernimmt. Gleichzeitig wird ISRA das Unternehmen mit industriellen Bildverarbeitungssystemen sowohl für konzerninternen Bedarf als auch für externe Märkte beliefern. Im Rahmen der Transaktion setzt ISRA erstmals ihre Aktien als Akquisitonswährung ein. Preh erhält ISRA-Aktien für einen großen Teil des Kaufpreises. Über die Höhe des gesamten Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart. Der neue ISRA -Aktionär verpflichtet sich zu einer Lock-Up Periode von 12 Monaten und unterstreicht damit seine Zuversicht für die vereinbarte Kooperation. "RMV paßt strategisch hervorragend zu ISRA; darüber hinaus können wir Markt- aber auch Kostensynergien realisieren." betont ISRA Chef Enis Ersü. Mit der Übernahme baut ISRA ihre führende Position im internationalen Markt für Oberflächeninspektion deutlich aus. Der Bereich RMV hat im Geschäftsjahr 2000 mit 27 Mitarbeitern einen Umsatz von rund DM 7,4 Mio. (1999: DM 6,3 Mio.) erzielt und dabei den Gewinn nochmals verbessert. RMV ist seit 1983 auf dem Gebiet der industriellen Bildverarbeitung tätig und gilt als eine der Geburtsstätten der deutschen Bildverarbeitung. "Die Konstellation ISRA-RMV hat beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zukunft," betonte Dr. Michael Roesnick, Vorsitzender der Geschäftsführung der Preh-Werke. "Das Zusammengehen mit ISRA bietet für beide Unternehmen enorme Wachstumsperspektiven, ergänzen Dr. Johannes Giet und Herr Straube, Geschäftsstellenleiter der RMV. Für das externe Wachstum von ISRA ist die Akquisition ein wichtiger Meilenstein. Damit werden die Wachstumsambitionen bestätigt, die die Gesellschaft mit dem Börsengang im April 2000 skizziert hat. Darüber hinaus ist es ein wichtiger Schritt, die internen Hard- und Software-Standards zu optimieren und das OEM Geschäft auszubauen. "Das zusammengeführte Team ist ein technologischer Trumpf, der unsere internationale Schlagkraft weiter stärkt," so Ersü weiter.

Die vollständige Pressemitteilung kann von der ISRA-Internet-Seite abgerufen werden (www.isra.de).

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI