Autozulieferer gründen neue Arbeitsgemeinschaft in der Wirtschaftskammer Österreich

WKÖ-Präsident Leitl: Automotiver Cluster bündelt und verstärkt Erfolge der Zulieferbranche

Wien (PWK079) - Die Branchenvereinigung der österreichischen Autozulieferer AOEM wird in Zukunft nicht mehr primär als Verein geführt, sondern zu einer Arbeitsgemeinschaft in der Bundessektion Industrie im Fachverband Metallwarenindustrie umgewandelt. Mitglieder der AOEM sind sowohl die bedeutendsten automotiven Zulieferbetriebe Österreichs wie etwa die VA Stahl, Magna oder AVL List als auch die Österreich-Töchter großer Autohersteller. Die Zulieferbranche erzielt derzeit ein Umsatzvolumen von fast 100 Milliarden Schilling und gehört damit zu den bedeutendsten Industriezweigen Österreichs.

Christoph Leitl, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich: "Die Erfolge der heimischen Autozulieferer sind ein beeindruckender Beweis für die Leistungsfähigkeit der heimischen Industrie. Mit der Konzentration der Kernaktivitäten der AOEM in einer ARGE der Wirtschaftskammer Österreich wollen wir diesen Mitgliedsbetrieben neue Möglichkeiten eröffnen, ihre Interessen noch wirkungsvoller als bisher zu bündeln und zu vertreten. Ich bin sicher, dass dieser neue Organisationsrahmen der Autozulieferer in der Wirtschaftskammer Österreich eine gute Basis ist, in Zukunft noch erfolgreicher zu sein als bisher."

Leitl sieht die organisatorische Neuausrichtung der Zulieferbranche als "wichtiges Vorbild und Pionierleistung für die Idee der Kooperation im Rahmen der Kammerreform. Damit wird das Ziel verwirklicht, bei der Vertretung der Interessen mehr Effizienz und Effektivität bei weniger Kosten im Interesse unserer Mitglieder zu erreichen." (RH)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presseabteilung
Tel.: (01) 50105-4362
Fax: (01) 50105-263
e-mail: presse@wkoe.wk.or.at
http://www.wko.at/Presse

Wirtschaftskammer Österreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK