Neuer Folder bietet Übersicht über Religion in den ORF-Radios

Wien (OTS) - In allen österreichischen Kirchen werden in den nächsten Wochen neue Informationsfolder aufgelegt, die einen Überblick über Sendungen und Initiativen der ORF-Hauptabteilung Religion/Hörfunk geben.****

Religion ist für viele Menschen nach wie vor ein sehr wichtiges Thema. Auch wenn die Bindung an Kirchen und religiöse Organisationen in Frage gestellt wird, beschäftigen sie sich mit der Antwort der Religionen auf existenzielle Fragen und mit ethischen Stellungnahmen zu globalen Problemen. Die religiösen Angebote werden in der Gesellschaft immer breiter. Sie beschränken sich längst nicht mehr auf einige traditionelle Kirchen. Der globale Informationsaustausch, die Migration und die Mobilität der modernen Gesellschaft haben Religionen bei uns heimisch gemacht, die früher nur vom Hörensagen her bekannt waren. Immer neue Strömungen entstehen und bieten ihre Heilsvarianten an. Innerhalb der etablierten Kirchen treten immer neue Richtungen und Gruppen auf. Das öffentlich-rechtliche Radio stellt diese Vielfalt dar, ohne zu werten und ohne zu werben, und sieht die sachliche Information als besten Wegweiser für Hörerinnen und Hörer, die sich mit dieser Vielfalt auseinander setzen wollen. Im Vordergrund stehen die christlichen Kirchen, das Judentum und mit ständig zunehmender Bedeutung der Islam.

Die Religionsjournalisten des ORF-Radio und die Religionsbeauftragten der ORF-Landesstudios betreuen Sendungen quer durch alle Radioprogramme. Themen und Gestaltungsformen sind breit gestreut.

Die breite theologische und religionswissenschaftliche Auseinandersetzung wird vor allem in den Sendungen von Österreich 1 dargestellt, wo in "Religion aktuell" auch fünf Minuten tägliche Nachrichten angesiedelt sind. Neben eigenen Sendungen der Landesstudios überträgt die Hörfunk-Religion im ORF-Regionalradio jeden Sonntag den Katholischen Gottesdienst, der von rund 600.000 Menschen gehört wird. Zu den Klassikern gehören die täglichen religiösen Kurzelemente wie "Einfach zum Nachdenken" im Hitradio Ö 3, die "Morgengedanken" in den Morgensendungen der Regionalradios und "Gedanken für den Tag" in Österreich 1.

Seit drei Monaten arbeiten die Journalisten und Journalistinnen der Religionsabteilung des Hörfunks auch regelmäßig an der Homepage http://religion.orf.at mit, die nicht nur News sondern auch Hintergrundwissen über die verschiedenen Kirchen und Religionsgemeinschaften, Tipps und natürlich auch Sendungshinweise anbietet.

Ausführlich werden im neuen Folder auch die Veranstaltungsaktivitäten von ORF-Religion/Hörfunk dargestellt: Musik und Lesungen im RadioKulturhaus in der Argentinierstraße in Wien, die heuer zum dritten Mal stattfindende "Ökumenische Sommerakademie" im oberösterreichischen Stift Kremsmünster und die Serie "Treffpunkt Ökumene" in allen Bundesländern.

Die Verteilung der neuen Informationsfolder erfolgt durch die Kirchen. Den größten Teil hat das Medienbüro der Österreichischen Bischofskonferenz übernommen, dessen Bereitschaft zur Zusammenarbeit Grundlage dieser Aktion war. Aber auch alle anderen christlichen Kirchen verteilen die Broschüre österreichweit in ihren Einrichtungen.(hb)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Barbara Hufnagl
Tel.: 01/501 01/18175

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA/HOA